You are not logged in.

marspoki

Is Seefest

  • "marspoki" started this thread

Posts: 33

Date of registration: Mar 23rd 2009

  • Send private message

1

Sunday, January 8th 2012, 2:12pm

Baustil

Hi Leute,

Ich habe mal ne kurze Frage.

Was findet Ihr sinnvoller? Die Farmen einzeln zu bauen und die Produktion auf eine andere Insel zu legen, oder versuch Ihr es wie ich immer schön kompakt Farm + Fabriken zusammen zu bauen?


Gruß
und Danke
marspoki

IceMan

Schatzjäger

Posts: 5,021

Date of registration: Nov 3rd 2007

  • Send private message

2

Sunday, January 8th 2012, 2:24pm

RE: Baustil

  Timeo Danaos et dona ferentes.

SourcrowT

Ausguck

Posts: 81

Date of registration: Nov 28th 2011

  • Send private message

3

Sunday, January 8th 2012, 2:37pm

also wenn man wirklich die komplette insel braucht, weil sonst kein platz mehr für farmen ist, dann wird die endproduktion natürlich verlegt... aber meistens ist irgendwo noch eine ecke zwischen den farmen, wo man die endbetriebe hinquetschen kann.

muss man halt in der jeweiligen situation entscheiden, was sinnvoller ist. für den schiffverkehr ist es natürlich sinnvoller, wenn man keine unnützen zwischenrouten einrichten muss, aber das muss man halt abwägen

chrisi01

Leichtmatrose

Posts: 12

Date of registration: Dec 18th 2011

  • Send private message

4

Monday, January 9th 2012, 10:04am

hi

Beispiel "Gemüse" für die Ecos. Dieses brauch ich ja sowohl für Bioessen wie auch für das bessere Essen (Name ist mir eben entfallen halt das wo auch hartweizen benötigt wird). Selbe mit Mikrochips brauch ich sowohl für Kommunikatoren als auch für Service Bots.

Also sieht es bei mir aktuell so aus:

Eine groooooßeeee Insel wo alle Endproduktionen drauf stehen (frisst Energie ohne Ende bei 20k Einwohner) einzelne Inseln wo jeweils Hartweizen, Gemüse, Kupfer, Sand, usw. produziert wird und alles auf die 1. riesen Insel transportiert wird. Auf der großen Insel wird dann alles "Endverarbeitet" (Kupfer+Sand zu Mikrochips diese dann weiter zu Servicebots und Kommunikatoren, Gemüse + Reiß zu Bioessen und Gemüse + Hartweizen zu dem besseren Essen, usw...) und weiter auf die Bewohner Insel verschifft (obwohl die Entfernung sehr gering ist braucht man da aber schnell ein haufen Schiffe). Funktioniert sehr gut nur wie gesagt die erste große Insel benötigt verdamt viel Energie.

Da merkt man erst mal wieviel Gemüse man eigentlich braucht hab mittlerweile fast ne halbgroße Insel voll mit Gemüsefarmen. Vorteil ist halt z.b. bei Gemüse es bleibt nicht welches bei Bioessen übrig und fehlt für das bessere Essen sondern man hat einmal Gemüse entweder es ist genug oder es fehlt Gemüse (dann braucht man noch mehr farmen oder bessere Umweltbedingungen)

mfg

Chris

krzlfrx

Is Seefest

Posts: 50

Date of registration: Dec 10th 2011

  • Send private message

5

Monday, January 9th 2012, 11:12am

Quoted

Original von chrisi01
Beispiel "Gemüse" für die Ecos. Dieses brauch ich ja sowohl für Bioessen wie auch für das bessere Essen (Name ist mir eben entfallen


Pastagerichte. Bei mir ist die Produktion auf der gleichen Insel wie die Komponenten. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Ich baue auf Überschuß. Bedeutet, ich lasse genau berechnen und erzeuge mit den Items für das Kontor sowie teils mit der Ökobilanz einen Überschuß, quasi als Puffer. Somit werden die Kosten in Grenzen gehalten und ich habe teils Handelsgüter.

Da ich nur drei Plätze im Kontor für Items habe, wäre es (zumindest bei mir) nicht empfehlenswert, wenn ich alle Produktionen auf eine Insel verlagern würde.

Gruß,
Krzl
  "Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Quelle: Terry Pratchett in "Eric")

Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin; wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
Ahrk fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan; Dovahkiin, fah hin kogaan mu draal!
(Song of the Dragonborn, Elder Scrolls V: Skyrim)

JayJay253

Is Seefest

Posts: 37

Date of registration: Feb 28th 2010

  • Send private message

6

Monday, January 9th 2012, 12:19pm

ich habe jede Produktionskette auf einer eigenen Insel, schon alleine wegen den Items. Ich habe dann auch für jede Produktion 3*25% Items und produziere eigentlich dadurch fast überall Überschuß, den man aber sehr gut verkaufen kann.
Ich baue meine Produktionen aber nicht so blockweise, wie in dem anderen Thread, sondern zieh mir eine Straße über die Insel und baue daran dann meine Farmen auf der einen Betriebe auf der anderen. Für jede Farm gibt es ein Optimum, lassen sich dadurch auch sehr platzsparend bauen. Zusätzlich habe ich immer eine Ökobilanz von über 500 wodurch man noch weniger Farmen braucht. Muss man, wenn man nach Plan baut halt nur erstmal rechnen, was man wirklich braucht.

chrisi01

Leichtmatrose

Posts: 12

Date of registration: Dec 18th 2011

  • Send private message

7

Monday, January 9th 2012, 12:26pm

Quoted

Original von krzlfrx

Quoted

Original von chrisi01
Beispiel "Gemüse" für die Ecos. Dieses brauch ich ja sowohl für Bioessen wie auch für das bessere Essen (Name ist mir eben entfallen


Pastagerichte.


danke :up: Habs mit den Namen nicht so (siehe weiter unten da fehlt wieder was :D)

ich will halt net soviel rechnen ich bau einfach mal los. 5 Gemüsefarmen 2 Reißfarmen 3 Biokoster. Hups jetzt fehlt Reis also noch ne Reisfarm dazu. Jetzt fehlt Biokost. Also nochn Biokostproduzierer dazu... dann fehlt Gemüse also wieder Gemüsefarmen dazu usw...

Läuft bisher sehr gut :) Nur das nächste mal such ich für meine Endproduktionsinsel eine aus die ein Hydrodingskraftwerk hat. Mittlerweile ist die ganze Insel mit Wasserwindkraft umbaut auf Land alles mit Windkrafträder und dazu noch einige Solartürme. Warte jetzt auf die Forschungsteile die den Radius der Wasserwindkrafträder verringert damit die Solarkraftwerke endlich von der Insel fliegen können. Vorteil ist auf der Insel muss ich nicht auf die Ökobilanz achten da dort eh nix angebaut wird und keine Einwohner leben ;)

mfg

Chris

This post has been edited 1 times, last edit by "chrisi01" (Jan 9th 2012, 12:26pm)


marspoki

Is Seefest

  • "marspoki" started this thread

Posts: 33

Date of registration: Mar 23rd 2009

  • Send private message

8

Monday, January 9th 2012, 12:52pm

Ich habe bisher auch immer alles zusammen auf einer Insel gebaut - nur finde ich es nach der zeit sehr unübersichtlich.

Besser ist es meiner Überlegung nach wenn man die Farmen auf einer Extra Insel baut, und diese Waren dann auf eine Produktionsinsel verschifft.

Letztlich sind es ja "nur" ca 4 Inseln für die Farmen und 1 Insel zum Produzieren.

Das die Hauptproduktionsinsel viel Engerie braucht ist sicher der Nachteil, aber eigentlich habe ich dann ja auch viel Platz auf dieser für Sinnvolle Energielieferanten.

krzlfrx

Is Seefest

Posts: 50

Date of registration: Dec 10th 2011

  • Send private message

9

Monday, January 9th 2012, 4:52pm

Quoted

Original von chrisi01
danke :up: (...)

ich will halt net soviel rechnen ich bau einfach mal los.


Keine Sache. :)

Wenn Du nicht so viel rechnen willst: Ich bin ein Link, hab mich liep! (mit "p") :)

Tipp da einfach ein, was Du auf einer Insel angesammelt hast, dann weißt Du was Du bei 100% errichten mußt (also noch ohne Ökobilanz und Items).

Gruß,
Krzl
  "Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Quelle: Terry Pratchett in "Eric")

Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin; wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
Ahrk fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan; Dovahkiin, fah hin kogaan mu draal!
(Song of the Dragonborn, Elder Scrolls V: Skyrim)

IceMan

Schatzjäger

Posts: 5,021

Date of registration: Nov 3rd 2007

  • Send private message

10

Monday, January 9th 2012, 5:07pm

@ chrisi01,

die Ökobilanz spielt auch auf einer Produktionsinsel eine große Rolle. Je besser die Bilanz, desto effektiver die Produktion, kann bis zu 150% gehen. :hey:
  Timeo Danaos et dona ferentes.

This post has been edited 1 times, last edit by "IceMan" (Jan 9th 2012, 5:15pm)


Daimaju

Frisch Angeheuert

Posts: 7

Date of registration: Jul 25th 2009

  • Send private message

11

Monday, January 9th 2012, 5:28pm

Ich glaube Chrisi01 meint mit Produktionsinsel ne Insel auf der keine Farmen sind, sondern nur Endbetriebe und denen is es ja egal wie die Ökobilanz aussieht :hey:

MrPsycho

Vollmatrose

Posts: 106

Date of registration: Jun 26th 2009

  • Send private message

12

Monday, January 9th 2012, 6:08pm

Quoted

Originally posted by IceMan
@ chrisi01,
.... kann bis zu 150% gehen. :hey:


175%

chrisi01

Leichtmatrose

Posts: 12

Date of registration: Dec 18th 2011

  • Send private message

13

Monday, January 9th 2012, 6:11pm

Quoted

Original von krzlfrx

Wenn Du nicht so viel rechnen willst: Ich bin ein Link, hab mich liep! (mit "p") :)


und nochmals danke hab dich liep :D sieht richtig nett aus die Seite ist mal abgespeichert

Quoted

Original von Daimaju
Ich glaube Chrisi01 meint mit Produktionsinsel ne Insel auf der keine Farmen sind, sondern nur Endbetriebe und denen is es ja egal wie die Ökobilanz aussieht :hey:


genau so hab ich es gemeint ;)

mfg

Chris

marspoki

Is Seefest

  • "marspoki" started this thread

Posts: 33

Date of registration: Mar 23rd 2009

  • Send private message

14

Tuesday, January 10th 2012, 8:05am

Moin,

ich frage mich da aber echt was besser ist - das Produkt auf einer Insel zu fertigen, oder wie es viele meine die Waren auf eine "Produktionsinsel" zu schaffen und von Dort aus die Bevölkerung zu versorgen?



Vorteil in meinen Augen (aber nur auf längere Zeit)
- Die Waren sind auf der Produktionsinsel verfügbar, von dort kann man mehrere Inseln ganz einfach versorgen.
-Es sollte keine Überproduktion geben (Wenn auf eine Ware fehlt wird auf der Farmeninsel nachgebaut)

Nachteil:
man braucht bei dieser Version viele Schiffe (Sind diese nicht begrenzt?).

Sehr ich das falsch?

MrPsycho

Vollmatrose

Posts: 106

Date of registration: Jun 26th 2009

  • Send private message

15

Tuesday, January 10th 2012, 8:21am

Soweit schon richtig aber:
Es ist bei ein wenig durchdachter Logistik nicht sehr schwer mit dem neuen Schiffslimit auszukommen.
Wir haben bei 100k Einwohner zwar jetzt 120/120 Schiffspunkte aber wir haben eine Reserveflotte von etwa 10 Containerfrachter rumstehen die wir nicht direkt brauchen.
Es geht also genug.
Außerdem kann man ja immer über die 120 Punkte hinaus bei Ebashi und Hector einkaufen gehen. Und man kann es wegmodden.
Sogesehen ist das Limit nicht begrenzt.