You are not logged in.

1

Tuesday, January 26th 2010, 6:22pm

Ubis Kampf gegen die Schwarzkopie, DRM geknackt

Hu!

Hab's grad schon im Öffi gepostet (Weil mein blöder Fuchs sich wieder zu fein für die Zone war...Aber ihr kriegt selbstverständlich den "Director's Cut" des Posts :lol: )

Hab auf Gamestar.de gerade eine News über Ubis zukünftige Pläne in Bezug auf Schwarzkopierer gelesen. Die Lösung soll demnach Schwarzkopien effektiv verhindern und gleichzeitig mit den Kritikpunkten von DRM aufräumen.
Aber lest selbst:
http://www.gamestar.de/news/vermischtes/2312152/ubisoft.html

Wenn ihr mich fragt, ist das alles, nur nicht besser als DRM.
Zwar hat so ein Online-Konto sicher Vorteile und die Tatsache, dass man von überall (sofern man online ist) problemlos an seine Spielstände herankommt ist ganz nett. Aber:
Was macht man, wenn man (zeitweilig oder allgemein) kein oder nur ein sehr langsames Internet hat? Und was ist, wenn Ubis Server mal streiken (nach bisherigen Erfahrungen, Stichwort Tor zur Welt, tun sie das nicht selten) oder gar irgendwann abgeschaltet werden würden?
Haben wir dann irgendeine Garantie, dass das Spiel in einem solchen Fall noch weiterhin nutzbar bleibt? Nein, werden wir wahrscheinlich nicht haben. Und deshalb ist diese neue "Idee" genauso ein Blödsinn wie alle anderen bisherigen Versuche, die Schwarzkopie auszurotten.
Dazu kommt, dass der Gebrauchthandel weiterhin erschwert wird.

Aber so wie es aussieht, wird es in Zukunft nicht mehr leicht, an vernünftige Software heranzukommen - da wird es nicht mehr reichen, einfach einen Bogen um Steam und Co zu machen.

Wo sind Rammbock, Fackel und Mistgabel?

This post has been edited 5 times, last edit by "Larnak" (Jan 26th 2010, 6:25pm)


ChaosKlinik

Meereskenner

Posts: 723

Date of registration: Aug 5th 2009

  • Send private message

2

Tuesday, January 26th 2010, 6:28pm

Sehe ich genauso..

Nebenbei bemerkt gibts auch in der heutigen Zeit Leute die nicht mal Internet haben. Wlan-Nutzer (so wie ich :g: ) werden damit auch nicht glücklich...

Abgesehn davon wird es immer eine Möglichkeit der Raubkopie geben denke ich.. :nope:

Dickerbaer

Administrator

Posts: 4,390

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

3

Tuesday, January 26th 2010, 6:35pm

Wenn ich solche Sachen lese bekomme ich eine Stinkwut!
Es trifft genau diejenigen, die eigentlich nicht in irgendwelchen Tauschbörsen im großen Stil Bockmist machen, sondern zum großteil die zwangsweise EHER ehrlichen User ohne Internet, mit einer oder vielleicht zwei Kopien für Verwandte.

Warum muss man Menschen mit solch einem Mist gängeln?
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

sebfriedrich

Insel-Eroberer

Posts: 448

Date of registration: Nov 3rd 2009

  • Send private message

4

Tuesday, January 26th 2010, 6:38pm

ich find echt sch**** warscheinlich kontroliert ubi dann auch noch ob man mods benutzt hat oder irgendwelche urheberrechte verletzt hat und löscht die spielstände dann :lol: :lol:

das ist doch echt n zeichen wie unsere welt zugrunde geht irgendwelche typen haben nichts anderes zutun als raubkopien anzufertigen und wir "normale" user müssen das dan ausbaden :nope:
  Ich wünschte ich wäre abends so müde wie morgens

5

Tuesday, January 26th 2010, 6:45pm

Ich vermute mittlerweile, dass Schwarzkopierer nur ein vorgeschobener Grund sind.

Es gibt zahlreiche Studien, Theorien und schlaue Menschen, die sagen, dass der effektive finanzielle Schaden durch Schwarzkopien in der Tat nicht sehr groß ist. (Was nichts daran ändert, dass ich Schwarzkopierer nicht leiden kann ;) )

Wahrscheinlich geht es bei diesen Online-Systemen vor allem darum, den Gebrauchthandel zu unterbinden (der vor allem in den USA für deutlich mehr finanziellen "Schaden" bei den Publishern sorgt) sowie die User besser unter Kontrolle zu haben und leichter an notwendige Informationen zu kommen (Hardware, Spielgewohnheiten, Onlinezeit, Zielgruppenzugehörigkeit, ...)

Barbarella

Schatzjäger

Posts: 1,368

Date of registration: Jul 2nd 2005

  • Send private message

6

Tuesday, January 26th 2010, 7:37pm

Ich sehe das so wie Larnak. Es geht um Kontrolle. Die Tatsache, daß sie sogar die Spielständeauf ihren Servern speichern wollen ist ein deutliches Indiz dafür, da das mit Raubkopiebekämpfung nichts zu tun hat. Ich muß da immer an den Fall mit dem Amazon Kindle denken, wo Amazon ohne Wissen der User ein Buch remote von den Kindles gelöscht hat, weil sich nachträglich herausstellte, das der Verkäufer (!) irgendwelche Urheberrechte verletzt hatte. Die Kunden hatten das Buch ordnungsgemäß erworben und auf einmal - zack - war das Buch weg. Der Fall machte Schlagzeilen, weil ein Schüler so mehrere Monate Arbeit an einer Hausarbeit verlor und Schadenersatz forderte (und bekam).

Ich schätze, da wird jeder für sich entscheiden müssen, ob er sich dem unterwirft oder nicht. Wie immer haben es die Kunden in der Hand. Wenn die Leute wie die Schafe sich das gefallen lassen, und es wird genug Kunden geben, die nach dem Motto handeln "Wieso, ich bin sowieso immer online und ich habe nichts zu verbergen.", kommen Firmen wie UBI damit durch. "Was geht es mich an, ich habe nichts zu verbergen" ist der Nährboden, auf dem Überwachungsstaaten und Diktaturen gedeihen.

calypso

Ausguck

Posts: 70

Date of registration: May 20th 2009

  • Send private message

7

Tuesday, January 26th 2010, 8:29pm

da kann ich barbarella nur zustimmen:

Quoted

"Was geht es mich an, ich habe nichts zu verbergen" ist der Nährboden, auf dem Überwachungsstaaten und Diktaturen gedeihen.


Sie erhöhen ganz langsam die Temperatur! und so gut wie keiner merkt es. Die paar wenigen denen es auffällt (und noch weniger sind es die was dagegen tun) bleiben ungehört.

Dass es hier um Raubkopierer geht ist so ein ähnlich durchsichtiger Vorwand wie das Ding mit der Kinderpornografie oder dem Terrorrismus.

Für mich heisst es dann eben, keine neuen Spiele mehr... ärgerlich, das immer die bestraft werden welche ehrlich sind. Ehrlich sein scheint sich heutzutage echt nicht zu lohnen.

Am Rande: Welchen "effektive finanzielle Schaden" machen den die dicken Gehälter der CEO´s solcher Unternehmen... die brennen bestimmt ein dickeres Loch als ein paar Kopien.

drkohler

Master of Editor

Posts: 1,506

Date of registration: Jun 18th 2003

  • Send private message

8

Wednesday, January 27th 2010, 6:38pm

Ein Versuchsballon von UBISoft, der nicht allzu Ernst genommen werden sollte. Die Speicherung von Savegames nur auf einem Ubiserver, z.B., ist in nach deutschem Recht ganz klar illegal.

9

Wednesday, January 27th 2010, 6:43pm

Lizenzbestimmungen, die erst nach Kauf des Produktes einsehbar sind, sind eigentlich auch nicht gültig, weil der Käufer vor dem Kauf über die Bedingungen aufgeklärt werden muss.

Trotzdem wird das seit Jahren praktiziert sowie als gültig behandelt, und warum? Weil sich niemand darüber aufregt. Also schön weiter aufregen :P

Heieiei

SeeBär

Posts: 183

Date of registration: Jan 1st 2006

  • Send private message

10

Wednesday, January 27th 2010, 8:27pm

Hi,

also das mit den Online-Saves kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Angenommen das würde bei einem Spiel wie Anno1404 gemacht werden:

Ich hab momentan 20 Saves mit insgesamt 192MByte auf der Platte. Und das auch nur weil ich neulich einige Saves gelöscht habe.
Dann hab ich gegoogelt und eine Meldung gefunden, dass 200.000 Annos verkauft wurden. Wenn ich jetzt nicht falsch rechne und jeder dieser Annospieler im Schnitt meine Kapazität für Saves benötigt, dann müsste Ubi allein für dieses Spiel momentan grob 40.000 GB Speicher zur Verfügung stellen.
Bei höheren Verkaufszahlen, dann natürlich entsprechend mehr Spieler und Speicher. Das ganze dann noch für andere Spiele die Ubi anbietet ......

Da kommt doch ganz schön was an Speicher zusammen, den Ubi da für seine Spieler bereithalten müsste.

Was ich aber nicht verstehe ist, warum man das Spiel nicht weiterverkaufen können soll. Wenn ich einen Account habe, kann ich doch dort auch sicherlich meine E-Mail-Adresse ändern. Also verkaufe ich das Spiel und lasse mir vom Käufer eine E-mail-Adresse geben. Ändere im Account die Adresse und gebe dem Käufer das Kennwort. Dann kann dieser das Spiel installieren und sich mit seiner E-Mailadresse + Kennwort einloggen und spielen. Oder hab ich da was falsch verstanden?
  Das Wichtigste ist, dass das Wichtigste das Wichtigste bleibt!

11

Wednesday, January 27th 2010, 10:20pm

Ja, wahrscheinlich:
Es wird pro Kunden nur einen Account geben. Du könntest auf die Art also nicht Anno verkaufen, ohne deinen ganzen Account zu verkaufen, auf dem unter Umständen noch andere Ubisoft-Spiele registriert sind.
Außerdem wird so ein Account-Verkauf wahrscheinlich durch die Nutzungsbestimmungen untersagt werden.

Natürlich wirst du bei Ubi anrufen können um zu verlangen, dass das Spiel zwecks Verkauf von deinem Account gelöst wird - da wird Ubi nicht drum herum kommen, wenn sie nicht gewaltigen Ärger riskieren wollen.
Nur: Wie Umständlich ist denn das bitte. Wenn ich mein Spiel verkaufen möchte, muss ich erst bei Ubi betteln gehen und wahrscheinlich noch ein paar Tage warten - bis ich es endlich zum Verkauf anbieten kann.
Das ist ähnlich dämlich wie die Sache mit DRM, wo ich bei Ubi betteln muss, wenn ich noch eine Installation haben möchte.
Ähnliches habe ich zuletzt machen müssen, als ich noch 6 Jahre alt war... "Papi, darf ich mein Spielzeug-Auto tauschen?!" :nope:

Die Absicht dahinter ist wohl klar.

Zu der Sache mit den Saves:
Nun, handelsübliche Action-Spiele haben ja lange nicht so große Savegames wie Anno, das ist da wohl wirklich eine Ausnahme. Und: 40 Terrabyte sind auch nicht so besonders viel, wenn man bedenkt, dass in handelsüblichen Home-PCs nicht selten schon ein Terrabyte steckt.
Bei so großen Save-Größen wären wohl Up- und Download ein größeres Problem.

Aber wir können uns wohl zumindest sicher sein, dass Anno 1404 von diesem System noch verschont bleiben wird. Und das nächste Anno wird dann wohl leider nicht gekauft werden können - es sei denn, Ubi überlegt es sich bis dahin anders.

This post has been edited 2 times, last edit by "Larnak" (Jan 27th 2010, 10:21pm)


Dickerbaer

Administrator

Posts: 4,390

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

12

Wednesday, January 27th 2010, 11:57pm

Ich hatte es ja schon indirekt im Öffi geschrieben. Was ist, wenn User granteln, weil denen irgendwas nicht in den Kram passt?

Es kann ja schon ein gewisses Mittel sein, unliebsamen Leuten die Schnauze zu stopfen, IP sperren und schon geht nichts mehr, da ist es dann Latte ob man mit einer zweiten E-Mail Adresse drin war.


Zudem lässt sich durch solche "Speicherspielchen" auch viel über den User zusammentragen indem man dem Game Schadsoftware untermogelt.

Stellt euch mal vor ihr wärt Mafiaboss, ließet ein grenzgeniales Spiel bauen, dieses würdet ihr einem ahnungslosen Publisher andrehen . Ihr würdet dann Marktanteile vom Spiel bekommen und ZUSÄTZLICH den Einblick in fremde Rechner... :g:

Nix da, mein Haustürschlüssel bleibt in meiner Hosentasche und meine ehrlich erworbene Ware lass ich nicht von fremden begrabbeln, auch nicht virtuell.
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

This post has been edited 2 times, last edit by "Dickerbaer" (Jan 27th 2010, 11:59pm)


raiba

Vollmatrose

Posts: 116

Date of registration: Dec 5th 2008

  • Send private message

13

Thursday, January 28th 2010, 12:52am

Ganz toll, Ubi! Damit wird das Problem Raubkopie mit Sicherheit gelöst! Nach drei Tagen erscheint der erste Crack, und die gelackmeierten sind eure treuen Kunden, die sich mit dem DRM Dreck rumschlagen müssen.

Die Raubkopierer interessiert das nicht die Bohne, denn die werden damit nicht belästigt. Deren Version vom Spiel läuft ganz einfach. Die müssen sich bei DVDs ja auch keine Trailer anschauen, die man nicht überspringen kann, weil irgendein Gehirntoter im Marketing das für eine tolle Idee gehalten hat.

Als nächstes kommt dann das Anno Monatsabo - 3,95/Monat zum Spielen. Voll toll mit Internet, alle 6 Monate eine neue Zierhecke zum runterladen, inkl. 100% Überwachung gratis*. Prost Mahlzeit.


*3,95/Monat, Mindestlaufzeit 6 Monate, jeweils kündbar zum 3. jeden Monats nach einem Schaltjahr.

Barbarella

Schatzjäger

Posts: 1,368

Date of registration: Jul 2nd 2005

  • Send private message

14

Thursday, January 28th 2010, 9:56am

Quoted

Original von drkohler
Ein Versuchsballon von UBISoft, der nicht allzu Ernst genommen werden sollte. Die Speicherung von Savegames nur auf einem Ubiserver, z.B., ist in nach deutschem Recht ganz klar illegal.


Warum ist das illegal? Die Frage ist ernst gemeint, denn viele Unternehmen, allen voran Microsoft, haben solche Visionen entwickelt, bei denen die User ihre Daten dem Dienstanbieter anvertrauen sollen, Stichwort Cloud Computing. Nur das die User die Idee bisher nicht so prickelnd finden. Google versucht sich da gerade mit einem eigenen Betriebssystem, dessen Oberfläche im Prinzip aus Google Chrome besteht und das nichts anderes kann und macht, als den User mit den Webanwendungen von Google zu verbinden. Und die Daten werden natürlich bei Google unter dem Account des Users gespeichert.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,662354,00.html

Ganz davon abgesehen ist der deutsche Text der Meldung UBIs Plänen etwas ungenau.

Hier die Links zu den Originaltexten aus dem UBI-Siedler-7-Forum:

Quoted



Hier der Link zum Thread:

http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tp…97/m/2141056728

Die Siedler-Spieler werden nämlich wohl als erste in den zweifelhaften Genuß des neuen Kopierschutzsystems kommen.

Aus der FAQ geht ganz eindeutig hervor, daß die Daten auch auf der Festplatte gespeichert werden.

Quoted

Will all my saved games be stored online?
Yes! They will be stored both online and on your PC.


Nur nützt das dem Spieler nichts, da er ohne Internetzugang nichts damit anfangen kann. Allenfalls hat er dadurch eine Art Datensicherung.

Im Grunde beschreibt die FAQ das Online-Profil von Anno 1404. Nur das es in Zukunft kein Offline-Profil mehr geben wird. Für mich sieht es so aus, als sei das Tor zur Welt eine Art Testlauf für das System.

Natürlich geht es nicht um den Kopierschutz. Es geht um Kontrolle. So wie Facebook und Co. genau wissen, was ihre User gerade tun, was sie mögen oder nicht. Wer spielt wie lange? Woher kommen die Spieler? Wie alt sind sie? Bei welchen Providern haben sie ihren Internetzugang? Welche Bandbreiten stehen den Usern zur Verfügung? Solche Daten sind bares Geld Wert.

Dorimil

Insel-Eroberer

Posts: 440

Date of registration: Sep 16th 2009

  • Send private message

15

Thursday, January 28th 2010, 2:37pm

Und hinterher heißt es wieder, die Raubkopierer wären schuld, weil sich Siedler 7 nicht so gut verkauft, wie erhofft. :totlach: Ja...neee...is klar!

Schade nur, daß das nächste Anno, wenn Ubi bei dem Plan bleibt, nicht mehr gekauft wird. Der Internet-Nutzzer an sich wird eh schon ausspioniert bis zum geht nicht mehr (ich weiß es, hab genau das für einen ISP getan...und wenn jetzt jemand sagt, man könne sich verstecken...:totlach: ), aber soo dummdreist habe ich das selten erlebt. :aua:
Und dann steht in den AGB's womöglich noch, daß sie die daten nicht nur intern verwenden dürfen...
  Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter!

This post has been edited 1 times, last edit by "Dorimil" (Jan 28th 2010, 2:37pm)


sebfriedrich

Insel-Eroberer

Posts: 448

Date of registration: Nov 3rd 2009

  • Send private message

16

Thursday, January 28th 2010, 2:46pm

Quoted

Original von Barbarella
Wer spielt wie lange? Woher kommen die Spieler? Wie alt sind sie? Bei welchen Providern haben sie ihren Internetzugang? Welche Bandbreiten stehen den Usern zur Verfügung? Solche Daten sind bares Geld Wert.

genau, das ist 1a marktforschung und ubi muss dafür nichtmal geld ausgeben. im gegenteil sie bekommen sogar welches
  Ich wünschte ich wäre abends so müde wie morgens

drkohler

Master of Editor

Posts: 1,506

Date of registration: Jun 18th 2003

  • Send private message

17

Thursday, January 28th 2010, 9:14pm

Quoted

Original von Barbarella

Quoted

Original von drkohler
Ein Versuchsballon von UBISoft, der nicht allzu Ernst genommen werden sollte. Die Speicherung von Savegames nur auf einem Ubiserver, z.B., ist in nach deutschem Recht ganz klar illegal.


Warum ist das illegal?


- z.B. Datenschutzgesetz

Die Ersten, die das Vergnügen haben werden, sind die Käufer von Assassins Creed II

Kapitän Addi

Steuermann

Posts: 184

Date of registration: Oct 23rd 2009

  • Send private message

18

Thursday, January 28th 2010, 10:01pm

...was ich nicht ganz kapiere, warum um alles in der Welt entwickelt Ubisoft eine ähnliche Plattform wie Steam oder Securom??? Es ist doch mittlerweile ein offenes Geheimnis das diese Plattformen ebenfalls nicht sicher sind.
Empire Total War war 1 Monat nach Release geknackt und die ersten Steamfreien Downloads erhältlich, genauso verhält es sich mit GTA IV.
Vom Ausland gar nicht erst zu sprechen, mittlerweile kann man auf fast jeden chinesischen Flohmarkt die Spiele DRM-Frei kaufen und das für´n Fünfer. Anno 1404 gehört da ebenfalls dazu.
Ich denke hier sollten endlich mal internationale Gesetze geschaffen werden, welche solche rechtsfreien Räume schließen.
Habe ich meinen Sitz in Dubai oder Riyadh kann ich computertechnisch fast alles machen ohne das mir auch nur einer im geringsten was anhaben kann.
Genauso verhält es sich mit den Downloads von diesen Seiten, es gibt kein Gesetz, auch nicht in Deutschland, was dies unter Strafe stellt. Erst die Veröffentlichung auf einer deutschen/ europäischen Website, hier reicht allerdings schon der Link zu dieser Seite, macht die ganze Geschichte illegal.
Nun fragt sich Klein-Addi, für jeden Sch***ß wird in dieser Welt eine Norm auf die Beine gestellt. Bananen werden genormt, Paprika wird genormt, selbst Kondome müssen internationalen Standards gerecht werden... wieso klappt das in der Spieleindustrie nicht???
Naja, aufregen bringt hier gar nix... in dem Fall ist die Politik gefragt.
Grüße Addi

19

Thursday, January 28th 2010, 10:19pm

Quoted

Original von Kapitän Addi
Es ist doch mittlerweile ein offenes Geheimnis das diese Plattformen ebenfalls nicht sicher sind.


Weil es, wie ja schon mehrfach vermutet, Ubi eben nicht um die Schwarzkopierer geht. :hey:

Barbarella

Schatzjäger

Posts: 1,368

Date of registration: Jul 2nd 2005

  • Send private message

20

Friday, January 29th 2010, 10:18am

Quoted

Original von drkohler

Quoted

Original von Barbarella

Warum ist das illegal?


- z.B. Datenschutzgesetz



Und worin liegt der Verstoß? Mir ist nicht klar, inwiefern es gegen den Datenschutz verstößt, Daten im Internet zu speichern. Das macht mein Mailprovider auch. Wenn ich die Mails nicht mit Outlook downloade, sind sie ausschließlich online verfügbar. Es gibt keine lokale Kopie. Und Savegames enthalten noch nicht mal persönliche Daten wie Name, Geburtstag oder Wohnort.