Sie sind nicht angemeldet.

drkohler

Master of Editor

Beiträge: 1 515

Registrierungsdatum: 18. Juni 2003

  • Nachricht senden

41

Samstag, 1. Dezember 2018, 01:07

Tip: Im Uplaykonto gibts ne Möglichkeit Dateien zu überprüfen, vielleicht hat sich nur was verschluckt.

Jo, hat trocken was von "unendlich viele Dateien sind korrupt" gelabert, repariert und dann ging es weiter

Raymond XX

Boardsmutje

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

42

Samstag, 1. Dezember 2018, 14:37

Moin,

das ist immer das erste, wenn es beim Test klemmt. Bist dadurch auf der sicheren seite.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

43

Montag, 3. Dezember 2018, 07:45

Mal zurück zum ursprünglichen Thema dieses Threads
Ich weiß, das mein Laptop die angegebenen Voraussetzungen bei weitem nicht erfüllt, konnte aber den Test mit niedrigen Einstellungen mitmachen und hatte keinerlei technische Probleme, mal abgesehen von den lauten Lüftergeräuschen und den kleinen Atempausen, die ich meiner ziemlich hart arbeitenden Graka zwecks Abkühlung freiwillig eingeräumt habe ...
Was würde denn wohl ein Laptop kosten, der Anno 1800 flüssig packt und wie sollte der aussehen ?
Oder kann man das nur auf stationären PCs wirklich brauchbar spielen?
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

octo124

SeeBär

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

44

Montag, 3. Dezember 2018, 10:27

Admiral, kommt drauf an, was du ausgeben willst. Es gibt mit Gaming beworbene im Blondshop wo du dich an deine derzeituígen Lüftergeräusche erinnert füllst oder aus speziellen Manufaktoren personell konfigurierte Geräte, die wissen, was a) eine hochwertige WLP ist inkl. die Kühlung bei gleicher Gradfikkarte wesentlich effizienter lösen. Dito dass alle verbauten Komponenten top zusammenpassen.

Nimm das Beispiel Omen - kann als Kaffeetassenwarmhaler oder einige Geräte auch als Ersatz für Spieleier braten beim Camping genutzt werden.
Weiterer Knackpunkt, grad zu der zu erwartetenden Grafik das richtige Dislay in max. Auflösung x oder dann ständig externer Moni.
Und um es noch abzurunden, wer diese Teile zum Gamen nutzt, sollte je nach Umgebungsverschmutzung das gesamte Kühlsystem leicht reinigen können.

Bei Kaufgeräten 1. Infoadresse notebockcheck.com.
Den Rest zu den anderen bei Bedarf hier oder mache Vorinfos bei xmg, notebookguru oder wie sie alle heissen. Um one mach nen bogen (k.a. ob der damalige Hauptkretikpkt. - grottenhafter Service noch zu trifft).
Am Ende kommt das Prob mit FPS, siehe Computerbase zu 2205 = man sollte, wenn man bestimmte Grafiksettings liebt, da eine kleine Leistungsreserve noch haben. K.A. wie 2205 in low aussehen würde, aber in ultra alles top = der damalige PC-Neubau hat erstmal mehr als benötigt wurde, gehabt (Lief zwar auch mit einer 970M Sonderedition 6 Gb VRAM, aber alle 4 Jahre möchte ich auch mal wieder eine private Betriebssysteminstallation haben (alle reden von ständigen Neuaufsetzen, kenne ich nicht = ich von der Lebensdauer eines PC´s)).
Hierzu gibts erst nach Release Erfahrungen, ob es BB gelungen ist, da massiv nachzubessern bzw. uns selbes im Endgame erwartet.
Ich habe zwar gewisse Vorstellungen, was in einem Laptop drin sein müsste, werde dir aber grad wegen der NDA hier nur den Endpreis sagen, wenn deine Wünsche bekannt sind.

Den Rest nach Veröffenlichung der offiziellen Specs von BB, denke mal in spätestens 4 Wochen sind sie bekannt. Falls es wegen dem Ausfüllen eines PLatzhalters auf dem Wunschzettel geht, dann verlege Privat Weihnachten um paar Tage^^.

Preislich ist ein gleichwertiger PC aber billiger und hat den Vorteil, er ist erweiterbar.

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

45

Montag, 3. Dezember 2018, 10:40

Na ja, soweit ist mir das alles allgemein klar, kannst du in etwa sagen, wieviel billiger der stationäre PC gegenüber dem Läppi ist und wo etwa die Ranges liegen? Ich plane noch nichts konkretes und werde das Spiel sicher auch nicht am 1. Tag kaufen müssen, bei Anno 1404 hat es schlappe 7 Jahre gebraucht, bis ich endlich den Laptop hatte, auf dem es zumindest flüssig läuft 8)
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

octo124

SeeBär

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

46

Montag, 3. Dezember 2018, 11:21

Das traust dich zu sagen "...schlappe 7 Jahre..." - egal, jedenfalls haste mehr Ahnung von, als einer, der das Game seit Release besitzt.

Ich habe eigentlich nur vor mich hin gedattelt, da nie Zeit vorhanden war, bis ... - egal.

Preislich ist ein identischer PC mindestens 500 billiger, evt. mehr, je nach CPU und RAM-Bestückung. gute Laptops haben alle Intels. Und die sind z.Z. teuer.

Aber zum PC + der gewählten Karte kommt noch ein Monitor, der den Vorsprung evt. wieder kompensiert.
Kannst also davon ausgehen, dass am Ende derselbe Preis eintreten könnte. Da 2205 GSync includes hat, vermute ich selbes in 1800. Um das zu nutzen, braucht man eine Nvidiakarte (dito teuer) oder verzichtet drauf und nimmt eine gleichwertige AMD. Dann wäre auch der Moni billiger.

Wenn du eh nicht beim Release dabei sein willst, dann warte, weil sich die Preise der jetzigen TopKarten sich normalisieren, selbes zu CPU + RAM. Also wer nicht unbedingt muss zahlt für selbe Hardware in einem Jahr mindestens 200 Euronen weniger.

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

47

Montag, 3. Dezember 2018, 14:14

Also ich brauche nur ein gerät, mit dem das Spiel flüssig läuft, ich akzeptiere niedrige Grafikeinstellungen, ich baue gerne, aber ich muss nicht jedes Volgelnest in jedem Baum erkennen können ...
Ich habe nur kein so gutes Gefühl, wenn die GPU permanent bei 100% ist und der Lüfter dauerhaft ackern muss - oder ist das normal?
Ich muss auch nicht auf höchster Spielgeschwindigkeit zocken, dazu denke ich zuviel und zu langsam, aber ich will eben auch nicht, dass die Kiste bei 10.000 EW abschmiert oder so. Ich habe einfach viel zu wenig Ahnung von Technik und dem Zusammenspiel von Game und PC-Komponenten. Und wenn ich nicht vermuten würde, dass es vielen anderen hier ähnlich geht, würde ich das auch per PN fragen, aber gerade bei Anno 1800 sind ja scheinbar viele "Veteranen" wieder mal ganz angetan ... (disclaimer: niemand ist alt, manche sind einfach länger dabei).
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Boardsmutje

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

48

Montag, 3. Dezember 2018, 15:10

Admiral,

wenn du geschickt im zusammenbauen eines PC bist, kannst du da auch noch günstiger werden, weil das ja auch noch bezahlt wird.

Günstig kann man Die Komponennten z.B. bei Alternate kaufen, so hab ich das gemacht.

Um Anno 1800 flüssig zu spielen kannst du folgende Teile nutzen, aber Vorsicht, AMD CPU´s und Grafikkarten werden heiß und zur Heizung :thumbsup:

AMD Fx 6300 Sock. AM3+ 6-Kerner
Passendes Mainboard mit AM3+
Lüfter für die CPU - Sock AM3+

DDR3 RAM 8 GB, wenn möglich

AMD Radeon HD 7970 / R9 200

Festplatte, Gehäuse, Netzteil, Monitor, Maus Tastatur, Lautsprecher

Die Teile kann man günstig bekommen. Bis auf die Grafikkarte auch Neu noch günstig. Die Grafikkarte gibt es im Grunde nur noch gebraucht. Aber auch da, immer schön die Augen offen halten.

Ich hab meine RX580 über ebay bei einem Händler gekauft, für die Hälfte des Neupreises. Die Karte war Neu. Schnäppchen für mich.


Das ist nur eine Möglichkeit. Aber es soll dir aufzeigen, das man richtig Geld sparen kann, wenn man Zeit hat zum suchen.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

octo124

SeeBär

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

49

Montag, 3. Dezember 2018, 16:07

Nö, kann jeder mitlesen.
Ich habe eine 1080 von Gainword - zwar weniger MHz, aber grossen Kühler und leise Lüfter - meine Prämisse ist, leise und ob ich 1 fps weniger habe, der andre seine per oc noch 5 fps mehr ist mir sowas von...
Bei der CPU - 6700K eine AOi gewählt, ist normal nicht hörbar, beim zocken auch zu leise = läuft als auf Stufe 1 und war eigentlich in den letzten beiden Tagen leicht hörbar über je ca. 10 min. Wäre dann Stufe 2. Hörbar, aber nicht störend ist Stufe 3. Evt. hätte ich mit nem Luftkühler noch mehr silent-Potential gehabt - aber lt. Finanzminister steht mir ein neuer PC erst in 2 Jahren zu^^.

Steht unterm Tisch, hat eh kein CD-LW. Bei der Boardfrage gehen die Geister auseinander, hatte asus und Asrock im mittleren Preissegment, war eigenlich zufrieden. Nun MSI, wegen einer einzigsten Funktion, die ich zwar nutzen wollte, aber nie tat = integriertes WLAN. (man gönnt sich ja sonst nix^^) Auch in Ordnung. Gigabyte hat mich net überzeugt - ein Indiz für gute Boards/Firmen ist u.a., wie oft nach Release die BIOS-Versionen gewechselt werden. War in Planung des Neubaus ein Disaster bei denen.

Bei RAM gehn die Meinungen auseinander - ich plädiere für Komplettbestückung für den angedachten Verwendungszweck - bei mir Digitalisierung von 24 h voller Minitaps - in 2 Jahren nix geschafft - egal. Ergo 2 x 16 Gb im Dualchannel. Andere Meinung Nachkaufen - auch verständlich, aber:
es muss/sollte dann ein genau identisches Kit sein = gleiche Part-Nr. und b) haben einige Boards Probs bei Vollbestückung aller 4 Speicherbänke, andere nicht - Teufelskreis.

Dann ein Netzteil, was die Leistung bringt, dito leise ist, dank Angie auch meiner Stromrechnung etwas entgegenkommt und nen Gehäuse, wo ich von Haus aus einen richtigen Airflow habe und noch zig zusätzliche Optionen zur Lüfternachrüstung habe. Hier sollte dann es so aussehen, das der Zuluftstrom grösser ist, als der Abluft hinten = ein kleiner Überdruck und schon kann kein Staub durch die zig Ritzen rein = spart wieder Aebeit = Lüfterreinigen.

Bei Platten eine SSD - ich nutze m.2 NVMe only fürs System und weitere SSD/HDD je nach Bedarf. Hier gibts ein lösbares Problem - Win-Setup ist zu doof, die M.2 Schnittstelle als Datenträger 0 zu akzeptieren, sondern ordnet diese in der Datenträgerverwaltung ganz hinten ein. Ergo landet die versteckte Bootpartition auf 0 (z.B.HDD) und macht den Vorteil von SSD inkl. NVMe zunichte beim Starten. Gegenmassnaheme, bei dem geliebten Neuaufsetzen alle anderen Platten abklemmen oder sich ein komplettes Systemimage nach Erstinstallation anzulegen und dass bei Bedarf restaurieren. Besser ist, lernt man schnell, sein Win so zu erziehen, dass es perfekt konfiguriert jahrelang ohne einen BSD funktioniert.
Das wäre grob gesagt zu beachten - Knackpunkt ist CPU. Habe vor Jahren bewusst den Wechsel von AMD-CPU + AMD-Grafik zu Intel/Geforce gemacht, weil AMD der Meinung war, dreh deine Heizkörper runter, dass schaffen wir besser. Oki, damals waren auch die AMD-CPU leistungsmässig unter fernerliefen. Nachteil Intel - man kann schlecht CPU upgraden wegen der wechselnden Sockel, aber ich glaub, an dem Punkt ist der Raven nun auch.

Falls du ein AMD-System haben willst, dann empfehle ich das passende Subforum bei Computerbase - die Beratung ist recht gut und meine AMD-Kenntnisse sind mittelprächtig. Jedenfalls enden die dortigen Kaufberatung nach Absegnung nie mit "nie wieder", sondern "damals habt ihr mir meinen PC zusammengestellt, aber ich habe ein Problem"
Also first CPU, dann sich mit fresync - AMD oder GSync - Nvidia auseinandersetzen (das eine Game steht auf das, 2205 auf Gsync (läuft auch ohne top)) inkl. welcher Monitor vorhanden ist o. soll gekauft werden und dann kann es losgehen.
Man kann Selbstbau machen, ist nicht schwer, oder seine Hardwareliste in wenigen Shops gleich zusammen bauen lassen gegen Geld. ca. 100 €

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

50

Montag, 3. Dezember 2018, 16:22

danke - das zeigt mir sofort mal wieder mein größtes Problem auf. Nein, das ist nicht die Frage, was ich dann mit meiner geliebten Anno 1503 CD mache, sondern dass ich von alledem, was du da schreibst, grade mal Intel, AMD und nVidia wiedererkannt habe.
Windoof ist ja irgendwie Zwang ...

Ich habe eigentlich wenig Lust, nur wegen ein wenig Anno spielen wieder einen Bildschirm auf den Tisch zu stellen ...
Die Kiste drunter wäre mir noch fast egal. Obwohl ein größeres Bild auch so seine Vorteile hat :rolleyes: Aber man ist mit sowas einfach sehr an den einen Platz gebunden. Ich geniesse mittlerweile die Freiheit mit dem Laptop einfach mal den Raum zu wechseln.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Boardsmutje

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

51

Montag, 3. Dezember 2018, 17:10

Nun, dann wäre ein Gaming Laptop das richtige für dich. Aber die Dinger, wenn es einer sein soll, der ein paar Jahre halten muss, gehen dann so bei 1600 € los. Klar, es geht auch günstiger, aber ich weiß nicht, ob die dem ganzen dann gewachsen sind.

Am besten auf Intel i5 8Th Generation und nVidia GTX 1060 achten. Aber auch die Speichergröße sollte dann mal die 8GB nicht unterschreiten.
Festplatte sollte eine SSD sein, die sind gegen Stöße unempfindlich. 2. Festplatte kann, muss aber nicht, wenn die 1. groß genug ist.
Auch ein "Kniekühler" für dein Laptop solltest du dir auch zulegen, zwecks zusätzlicher Kühlung.

https://www.alternate.de/OMEN-by-HP/17-a…product/1359205 <--- Sowas in der Art meine ich....

Der dürfte die nächsten Jahre viel Spaß bringen.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

octo124

SeeBär

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 4. Dezember 2018, 07:09

Vielleicht mal nen Hinweis für alle, die die Mühe der Suche nach wirklich zusammenpassenden Einzelkomponenten sich sparen wollen und dito unbegründete Angst vor dem ersten Selbstbau-PC haben.

Eine Lösung dafür wäre eine der sogenannten PCGH-Edititionen - zu finden u.a. in jeder Ausgabe vom Magazin PCGames Hardware (glaub in der normalen PCGames ist es auch drin).
Zu diesen PC´s gabs in diversen Foren nie negative Kritik.

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 4. Dezember 2018, 09:36

Danke euch für die vielen Tipps.
Bei mir ist es zum Glück nicht die Geldfrage, sondern eher eine moralische Hemmschwelle.
Ich finde, es ist eben nur ein Spiel und ich möchte da einfach mal mein Hirn etwas beschäftigen und ein wenig Spaß am knobeln und managen haben (und den dabei unvemeidlichen Stress irgendwie auch) ...
Und dafür extra einen neuen Rechner zu brauchen ist für mich einfach oversized.
Warum können solche Spiele nicht auch auf einer "Normalversion" laufen, natürlich mit reduzierten Grafikeinstellungen.
Immerhin hat mein 500€-Laptop mit nem i3 und ner (einfachen ?) Radeon das ja gepackt, keine Ahnung, wieviel EW er vertragen hätte. Selbst mit der on board Grafik ist das Spiel gelaufen.
Ich frage mich immer, wie die vielen "Youngster" sich das eigentlich leisten können ... - und wer am Ende alles nicht daran teilhaben darf, weil er keine wohlhabende Familie hat. Irgendwie traurig, dass das alles so Richtung Konsum abdriftet ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Boardsmutje

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 4. Dezember 2018, 11:59

Ich hatte das Glück, das meinen PC anfang diesen Jahres erheblich aufrüsten konnte.
Die Teile, die jetzt im PC werkeln nämlich. Meine alten und keineswegs schlechten Teile hat der PC vom Junior bekommen.

Hätte ich das jetzt machen müssen, wäre es weitaus gefälliger ausgefallen und ich denke, da wäre dann auch das eine oder andere Gebrauchtteil drin gewesen.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 1 907

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 4. Dezember 2018, 13:36

...
Immerhin hat mein 500€-Laptop mit nem i3 und ner (einfachen ?) Radeon das ja gepackt, keine Ahnung, wieviel EW er vertragen hätte. Selbst mit der on board Grafik ist das Spiel gelaufen.
Ich frage mich immer, wie die vielen "Youngster" sich das eigentlich leisten können ... - und wer am Ende alles nicht daran teilhaben darf, weil er keine wohlhabende Familie hat. Irgendwie traurig, dass das alles so Richtung Konsum abdriftet ...


Für mich war der TT auch ein Test, was mein altehrwürdiger PC, und da besonders die Graka noch so verträgt. Und ich bin eher überrascht, dass die Ati 5770 doch noch so mitgespielt hat (die neue soll dann ne GTX 1050 werden), allerdings eher auf niedriger Einstellung und sehr kleinen fps, aber dennoch flüssig. Da ich eh kein Riesenbauer bin, EW lagen bei 2200+, davon etwa 400 Artisans (na gut, ein paar mehr würden es dann später schon noch werden), muss ich sagen, das ging besser als bei 2205 (was ich eh nur angespielt habe und da schon zu Beginn keine rechte Freude aufkommen wollte.


Ich mag es schon jetzt, das 1800 - kann mal einer am Kalender drehen, bitte. :finger:
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 4. Dezember 2018, 15:01

am Kalender drehen: nö - nach Weihnachten vielleicht ... jetzt ist erstmal Plätzchenzeit ... :schlitten:
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Boardsmutje

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 4. Dezember 2018, 15:19

Gabi, wenn du einen Hunderter über hast kannst du dir auch eine GTX 1060 zulegen. Die ist Sparsam und dennoch sehr Leistungsfähig. Zudem ist sie Zukunftssicher. Zumindest für die nächsten paar Jahre und du kannst deine Inseln besser ausbauen.

Ich würde das machen, wenn ich du wäre..... Deine Augen werden es dir danken :)
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 1 907

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:06

... Deine Augen werden es dir danken :)

Da, ehrlich gesagt, kann ich nicht ganz folgen. Ich hatte auch derzeit an der Grafik mit der altbetagten Ati nichts auszusetzen (oder seh es ganz einfach nicht). Ich fand die Darstellung großartig (bis auf den verzerrten Start, der sich aber sofort gab).



Das Scrollen über die Insel war bei hohen Grafikeinstellungen sehr ruckelig und die fps in allen Einstellungen nur im Bereich von bis 10/12. Ich konnte aber auch dabei keine wirklichen Probleme feststellen, oder konnte sie nur nicht vergleichen. Das gleiche Problem hab ich aber auch bei HD oder UHD - ich kann so gar keine Unterschiede wirklich feststellen - also warum dann? Vllt. lässt aber auch nur mich das kalt.

Und wenn ich ganz ehrlich bin, würd ich den übrigen 100-er lieber in zusätzliche 8GB investieren. Die jetzigen 8GB waren ganz schon ausgelastet.

@Drake, ok Weihnachten geht grad noch,das sitz ich aus.
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 111

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 4. Dezember 2018, 16:19

wir können ja auf den Beta-Test hoffen, vielleicht haben wir noch ne Chance ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

octo124

SeeBär

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 4. Dezember 2018, 17:07

Das Ruckeln hängt damit zusammen, das alles, was nicht in den VRAM passt, auf den langsameren RAM und den Pagefile verteilt wird.
Ist nun eine HDD im Einsatz, hat man die langsamten Zugriffzeiten im Speicherbereich.
Werden jetzt Daten daraus benötigt, kommt es zu Nachladefehler.


Die Preise für eine SATA-SSD sind doch derart günstig, dass der Weihnachtsmann da helfen könnte.

Gibt zwar auch mit HDD eine Notlösung = eine Extrapartition nur für den Pagefile am Anfang der Platte = dem schnellsten ZUgriffbereich, aber das bringt nur minimale Besserungen.

Mehr ein total aufgeräumter Autostartordner inkl. die Nichtnutzung anderer Programme, die dann Platz im schnellen RAM belegen.