Sie sind nicht angemeldet.

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 769

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. September 2016, 17:08

Ubisofts Schicksal - Fällt die Entscheidung am 29. September ?

Ahoi Ihr Landratten. Am 29.September findet in Paris die Hauptversammlung der Aktionäre von Ubisoft statt. Die beiden Hauptkontrahenten, die Guillemot Familie mit Ubisoft, und der Medienmogul Vincent Bolloré mit Vivendi , könnten unterschiedlicher kaum sein. Das kleine Gallisches Dorf gegen das Römische Imperium, so sehen sich derzeit die Ubimitarbeiter, doch da gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied. Die einen haben keinen Zaubertrank, und die anderen eine Menge Sesterzen, und das könnte für Ubisoft am Ende schlecht ausgehn. Vivendi hat sich schon passend mit Aktien eingedeckt, während Ubisoft verzeifelt versucht sein mageres Aktienpaket aufzustocken, doch soviel ist da derzeit zu haben. Der jüngste Zuwachs von Vivendi war Gameloft, wir haben darüber berichtet, aus Protest gegen die Methoden von Vivendi trat die kopülette Führungsriege zurück. Was passieren würde wenn Ubi nun den Übernahmekampf verliert ist kaum abzuschätzen, eine Mitarbeit unter Vivendi hat das Management um Yves Guillemot schon ausgeschlossen. Wie das ganze ausgeht bleibt abzuwarten, was uns als Spieler dann erwartet, sollte der Übernahmepoker zugunsten Vivendis ausgehn, steht in den Sternen.

Quelle: Bericht von Gameswirtschaft

Dickerbaer

Administrator

Beiträge: 4 285

Registrierungsdatum: 1. Mai 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2016, 18:21

Anno und Siedler sind meiner Meinung nach nicht mehr die allergrößten Einnahmequellen. Wenn Ubisoft geschluckt werden sollte, dann kann es sein dass der neue Branchenriese sich aus den neu erworbenen Spielerechten nur die Rosinen herauspickt und weiter nutzt und der Rest in den Keller zu den Kartoffeln wandert. Was an Spielen für Ubisoft noch profitabel genug ist, könnte plötzlich verschwinden, da man eventuell Kräfte auf Dinge konzentrieren will, welche mehr einbringen würden.
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 769

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. September 2016, 06:40

Heut gehts ans eingemachte, scheinbar macht sich Ubi nicht zuviele Sorgen, und sackt sich ganz nebenbei auch einen Mobilentwickler ein.

Quelle: Artikel vom Aktionär

4

Donnerstag, 29. September 2016, 14:33

und wenn es schlecht ausgeht könnte das das Ende vom Anfang sein, denn ich wette das Vivendi Randspiele wie Siedler und Anno nicht weiter vorantreiben wird und da bei Entscheidungen blocken wird.

Im Grunde bliebe BB dann noch die Option wieder abspalten von UBI aber die Marke anno dürfte dann verloren sein da diese bestimmt bei UBI / Vivendi bleiben wird.

Aber mann muss abwarten stimmt.