Sie sind nicht angemeldet.

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 796

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Mai 2016, 20:54

Anno 2205 bleibt hinter den Erwartungen zurück

Ahoi Ihr Landratten. Mancher Titel der Annoserie verkaufte sich fast immer wie geschnitten Brot, nicht selten wurden innerhalb kürzester Zeit Verkaufsmarken von mehreren 100.000 Einheiten mühelos erreicht, und dies allein im Deutschsprachigem Raum. Anno 2205 brauchte allein für die 100.000er Marke nun ein geschlagenes halbes Jahr, damit dürfte das Mainzer Entwicklerstudio von Blue-Byte, ehemals Related Design, nicht grade zufrieden sein. Man arbeitet derzeit an der nächsten Erweiterung, dem sogenannten Big-Five-Pack, einem kostenlosen DLC der noch im Juni erscheinen soll, und als Highlight wirtschaftliche Kriegsführung beinhalten soll. Für den Juli ist bereits ein kostenpflichtiger DLC geplant, dann wird die Modulare-Raumstation ins Spiel integriert. Ob sich damit die Verkaufszahlen signifikant steigern lassen bleibt allerdings abzuwarten.

Quellen: BIU-Pressemeldung, Ubiforum

Hauweko

Leichtmatrose

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2016, 17:49

Hallo,
immer noch benutzen unheimlich viele Leute Windows XP, auch wenn Microsoft selbst und Microsoft nahe Magazine die Zahlen nach unten schön reden. Das zweite Handycap ist die Bitbreite. Das neue Anno läuft nur auf 64 Bit Rechnern. Und das dritte Handycap, wer nur ein recht einfachen Rechner oder älteren Rechner hat, hat Grafisch schon verloren.
Sicher sind viele Leute nicht bereit, zu dem Spiel auch noch eine neue Grafikkarte zu kaufen. Auch ein 64 Bit Windows zu benutzen ist in vielen Fällen sehr problematisch. Ich sehe das ja bei mir selbst. Ich bin beruflich auf einige Software angewiesen, die nicht auf 64 Bit System läuft, obwohl es ja immer heisst, das nahezu alles auch auf dem 64 Bit Windows läuft. Das Gegenteil ist der Fall. So muss ich zwei Betriebssysteme installieren, damit auch 64 Bit nutzen kann. So könnte man die Liste der Handycaps weiter führen. Man könnte fast meinen, das auch die Fa. BlueByte Microsoft sehr nahe steht, weil gerade Microsoft zu 64 Bit Systemen drängt um den Usern dann später Windows 10 auf zu zwingen...

Hauweko

3

Freitag, 3. Juni 2016, 01:39

Auch ein 64 Bit Windows zu benutzen ist in vielen Fällen sehr problematisch. Ich sehe das ja bei mir selbst. Ich bin beruflich auf einige Software angewiesen, die nicht auf 64 Bit System läuft, obwohl es ja immer heisst, das nahezu alles auch auf dem 64 Bit Windows läuft. Das Gegenteil ist der Fall. So muss ich zwei Betriebssysteme installieren, damit auch 64 Bit nutzen kann. So könnte man die Liste der Handycaps weiter führen. Man könnte fast meinen, das auch die Fa. BlueByte Microsoft sehr nahe steht, weil gerade Microsoft zu 64 Bit Systemen drängt um den Usern dann später Windows 10 auf zu zwingen...

Hauweko


Windows 10 steht auch als 32-Bit Version bereit. Aber Microsoft ist natürlich viel zu böse dafür, hab ich recht?
Meiner Meinung sollte 32-Bit ohnehin bald sterben, ich kann nicht verstehen, warum Microsoft so dämlich ist diese Altlast mitzuschleppen. 64-Bit ist die Zukunft und sollte vorranging behandelt werden. Der integrierte Emulator funktioniert sehr gut und kann so ziemlich jedes 32-Bit Programm auch unter 64-Bit mit beinahe nativer Geschwindigkeit ausführen. (Mir wären lediglich einige Treiber bekannt, die unter 64-Bit ihren Dienst verweigern) Du verlangst hier, das ein Spiel, welches durch große Welten, viele gleichzeitig darzustellende NPCs und generell komplexer Simulation praktisch viel kleiner und unkomplexer werden soll, nur das es auf 32-Bit auch noch läuft?

Es ist technisch garnicht möglich, das Anno 2205 ein 32-Bit Programm wäre. Allein schon die Begrenzung des Arbeitsspeichers ist hierfür ausschlaggebend. Große Welten, Texturen, etc. benötigen nunmal viel Platz und wenn dein Spiel nicht gerade wie Anno 1503 aussehen soll, kommst du um 64-Bit nicht herum. Das Spiel belegt oft schonmal ~ 5-6 GB RAM, vorallem mit vielen Einwohnern. Da ist es unmöglich, ohne größere Kompromisse das ganze mit nur ~3,5 GB laufen zu lassen. Wieso sollte man die Grafik und das Spielgeschehen absichtlich verschlechtern, nur damit es auf jeder noch so alten Krücke läuft?

LG
  Herausforderung gesucht?
Meine Welt Szenarien! Downloadbar im Annopool!

Hauweko

Leichtmatrose

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Juni 2016, 11:02

Sorry, hab da nur an die gedacht, die es sich gar nicht leisten können, das Spiel und eine neue Grafikarte zu kaufen...