Sie sind nicht angemeldet.

Progsprach

Frisch Angeheuert

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 29. November 2011

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. November 2011, 15:07

Zitat

Original von xonox
Hätte man den Leuten ganz klar gesagt was Sache ist, würde es diese schlechten Bewertungen in diesem Umfang nicht geben.

Das glaube ich so nicht, 1404 hatte über 300 1-Sterne-Bewertungen fast alle wegen Kopierschutz obwohl dieser relativ gut im Voraus angekündigt war und das ist auch bei anderen solchen Fällen so. Ein großer Teil der Rezensionen stammt dann nämlich von Nichtkäufern.

Heretic

Insel-Eroberer

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 30. November 2011, 15:28

Hi als inhaber der Limited edition von Anno 2070 darf ich hier ganz offen sagen.

Das Teil ist sein geld nicht wert gewesen.

Das Poster ist schön und gut , aber die Qualität ist meiner meinung nach unter aller sau.

Auch dieses Dumme Doppelseitige Bedrucken hasse ich persöhnlich wie die Pest.
(Außnahme sind Poster aus zeitungen find ich , bei denen ist das noch einigermaßen berechtigt.)

Das Art Book ist schön.

Die CD sind auch gut , aber man war nicht in der Lage auf der CD die Namen der Titel zu hinterlegen. -.- Wer da dann einen Titel sucht.....

Wohl die Größte enttäuschung war der Baukasten. Sowas hab ich nochnie erlebt es ist wirklich unbeschreiblich. Am liebsten hätte ich denjenigen der das Teil Plante eine gescheuert und der der es zum Verkauf freigegeben hat hätte ich sein Windkraftwerk sonst wo hingeschoben.

Hättense das ganze 10 Euro billiger gemacht und den Baukasten rausgelassen. Wäre die L-Box vilt sehr gut geworden.

Das Spiel selber .. naja es ist nicht der Hit , nicht der Flop des Jahres aber es tendiert in diese richtung.

Von DLC frehheiten usw will man garnicht mehr anfangen.

Die Größte Frechheit finde ich aber diesen Preisverfall.

Preissenkung ist gut und schön . Alles wird irgendwann etwas billiger. Da kommen auch Top spiele nicht dran vorbei.
Aber das ein Topaktuelles Spiel innerhalb dieser Zeitspanne um mehr als 10 Euro sinkt, ist schon irgendwo ne frechheit. Ne bischen Zeit hätte man da ruhig noch geben können.
Da fühlt man sich als Vorbesteller wirklich verarscht.

mfg Heretic
  "Jede ausreichend fortgeschrittene Technologie
kann man von Magie nicht unterscheiden."

-Arthur C. Clarke

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 30. November 2011, 16:56

Zitat

Original von -Warlord-
Sorry aber bei solchen unqualifizierten Aussagen platzt mir der Hals.


das war auch sinn der sache.



@xonox
danke für die geschichte, hab mich fast tot gelacht, bei der vorstellung, wie der mitarbeiter das aufschreibt :D

xonox

Meister der Annorismen

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 17. Juni 2003

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 30. November 2011, 17:30

Zitat

Original von Progsprach

Zitat

Original von xonox
Hätte man den Leuten ganz klar gesagt was Sache ist, würde es diese schlechten Bewertungen in diesem Umfang nicht geben.

Das glaube ich so nicht, 1404 hatte über 300 1-Sterne-Bewertungen fast alle wegen Kopierschutz obwohl dieser relativ gut im Voraus angekündigt war und das ist auch bei anderen solchen Fällen so. Ein großer Teil der Rezensionen stammt dann nämlich von Nichtkäufern.


Danke für den Einwand, und nach groben Überfliegen der 1404-Rezensionen gebe ich Dir recht. Es scheint, dass es unerheblich ist, ob der Kunde vorher über den wirklichen Umfang der Kopierschutzmaßnahmen informiert wird oder nicht. Wenn diese Maßnahmen auch den ehrlichen Käufer unnötig gängeln, wird es negativ-Bewertungen hageln. Ich finde zu Recht. Denn in der Vergangenheit zeigte sich bei Anno, dass diese Maßnahmen die Raubkopierer überhaupt nicht tangierten. Und da wird es dann absurd.

Die neue Methode, Raubkopierer damit zu bestrafen, dass sie das selbe magere Spielerlebnis wie ein ehrlicher Offline-Spieler erfahren, finde ich auch nicht besser.

Manno

Piratenschreck

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 22. September 2009

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 30. November 2011, 18:40

"Wen bitte interessiert deine dämliche Meinung ob es sich lohnt Anno zu kaufen?

Das kann ja wohl jeder selber entscheiden und wenn du unbedingt deine Meinung über Anno (wie ach so toll es doch ist) kund tun musst, mach es im Spiele-Bereich.

Diese Leute gehen mir echt sehr auf die Nerven.

Sind wir hier in der Einkaufsabteilung oder im Warez-Bereich dieses Boards?"*

Jo auch da wo das Anno ohne Arche gespielt wird gehen die Meinungen ausseinander.

Also gecrackt ist es schon.. mit Patch. Ich versteh nicht das das so schnell möglich ist. Die zahlen doch Cash an Tages oder Solidshield. Auf jeden Fall bedanken sich die Leute da noch für`s Spiel. Und die "Rezensionen" sind dort durchweg positiver als dort wo Geld für Anno gezahlt wird .? Wird doch oder :maeh: .

*Im www gefunden

Amelie

Schatzjäger

Beiträge: 1 457

Registrierungsdatum: 5. November 2006

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 30. November 2011, 18:50

......jeder darf hier seine Meinung äußern, auch wenn sie wem mal nicht in den Kram paßt....locker bleiben und "dämlich" zuhause lassen tätschel:

27

Mittwoch, 30. November 2011, 19:01

Zitat

Original von xonox
Wenn diese Maßnahmen auch den ehrlichen Käufer unnötig gängeln, wird es negativ-Bewertungen hageln. Ich finde zu Recht.

Wenn es nur einfach Sternchen-Klickereien wären, wär's ja ok. Es sollen aber ausdrücklich Produktrezensionen sein. Und da reicht ein "1 Stern weil blöder Kopierschutz" nicht. Das Spiel besteht schließlich aus mehr als aus dem Kopierschutz.Von daher finde ich es durchaus auch sinnvoll, wenn Amazon solche Rezensionen ausblendet. Zumal es ja genug Hinweise gibt, dass viele derjenigen, die sich über den Kopierschutz oder ähnliches so einnehmend aufregen, am Ende dann doch kaufen und die Rezension dann sowieso nicht mehr viel Wert wäre.

@Heretic : Die LE ist ja mittlerweile entsprechend günstiger geworden :hey:
Und dass das Solar-Set Billigware ist, konnte man auch vorher absehen, den Verlust hätte man also vermeiden können. Es gibt auch genug Magazine, die auf die mangelnde Qualität hingewiesen haben.
Und von was für DLCs sprichst du?

Dafür, dass du dich verarscht fühlst, weil du ungeduldig warst, kann Amazon nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Larnak« (30. November 2011, 19:06)


KARL I.

Insel-Eroberer

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 30. November 2011, 19:13

Mein Gott was habt ihr für Probleme, am besten alle in eine Halle und Knüppel verteilen. :D

Hammerheart

Piratenschreck

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 11. Juli 2009

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 30. November 2011, 19:54

Zitat

Original von Larnak
Und von was für DLCs sprichst du?


Man munkelt hier und da und so :lol:

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 762

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 30. November 2011, 21:56

Die Sternchen @ Larnak sind eh nur ne grobe Aussage, und wenn es die die Pflicht nicht gäbe mindestens einen zu geben, dann hätte so manches teil da garkeinen. :hey:

Heretic

Insel-Eroberer

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. November 2011, 22:12

Zitat

Original von Larnak
@Heretic : Die LE ist ja mittlerweile entsprechend günstiger geworden :hey:
Und dass das Solar-Set Billigware ist, konnte man auch vorher absehen, den Verlust hätte man also vermeiden können. Es gibt auch genug Magazine, die auf die mangelnde Qualität hingewiesen haben.
Und von was für DLCs sprichst du?

Dafür, dass du dich verarscht fühlst, weil du ungeduldig warst, kann Amazon nichts.


Naja ich wieder spreche dir nur ungern , aber bedenke auch das es leute gibt die nicht immer das Geld haben um sich zeitschriften zu kaufen.

Auch habe ich persöhnlich keine deutlichen Analysen gesehen die ausdrücklich die LE im Punkto Billigware beim Bauset bemängeln.
(Sei es unzureichende suche oder was weis ich)

Auch geht es mir persöhnlich bei LE versionen nicht immer um Gimmicks sondern eher um die Sound CDs und das Artbook , welches ich wirklich schon finde.

Es gibt bis Dato noch keine DLCs für Anno.
Aber wie bereits gesagt : gerüchte brodeln und es spricht schon einiges dafür das dieser schritt kommen wird.
Aber konkret ist da noch nichts daher habe ich ja nicht umsonst das Thema DLCs direkt weiter geschoben.

Amazon ist höhstwarscheinlich auch nicht Schuld an den Preisverfall das habe ich auch niemals behauptet.
Und mit Ungedult hat das auch nichts zu tun.

Ich bin vorbesteller und weis das das Spiel billiger wird. Das ist halt so.

Ich habe damals Crysis auch für den vollen Preis geholt.
Jetzt bekommt man das für nen 10er schon hinterher geschmissen.
Das ist ganz normal.

Nur soll ich ewig warten ?

Das was mich nervt und du evtl. etwas falsch verstanden hast ist die Tatsache das das Spiel so SCHNELL an wert verloren hat. Nicht DAS es an Wert verloren hat.

Würdest du dich nicht ärgern , wenn du ein Auto für 15000 Euro kaufst und 1 Woche später kostet es nur noch 10000 Euro ?

Ganz ehrlich gesagt find ich das schon ganzschön anmaßend mir hier ungeduld vorzuwerfen.

mfg Heretic
  "Jede ausreichend fortgeschrittene Technologie
kann man von Magie nicht unterscheiden."

-Arthur C. Clarke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heretic« (30. November 2011, 22:14)


32

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 00:47

Zitat

Original von Heretic
Naja ich wieder spreche dir nur ungern , aber bedenke auch das es leute gibt die nicht immer das Geld haben um sich zeitschriften zu kaufen.


Ich widerspreche auch nur ungern, aber in Zeiten des Internets muss niemand mehr extra Geld ausgeben, um an Informationen über Spiele bzw. an Tests zu gelangen. Bei der GS gab es beispielsweise ein schönes "Boxenstopp"-Video, in der die LE ausführlich ausgepackt wurde. Wenn du dir die LE dann trotzdem kaufst, um den Soundtrack zu bekommen, ist es ja in Ordnung. Das klang aber eher wie eine laute Beschwerde darüber, dass das alles so schlecht ist und du dich ärgerst, dass du sie gekauft hast :g:

Und über DLCs würde ich mich aufregen, wenn sie dann da sind. So ein paar Gerüchte, die irgendwelche Foren-Besucher in die Welt setzen, sind doch eben genau das: Gerüchte, die sich irgendjemand ausgedacht hat. Solange es da nichts gibt, würde ich mich daher auch nicht über entsprechende Frechheiten aufregen :D

Man muss man bei Spielen immer rechnen, dass sie schnell günstiger werden. Entweder du willst es sofort und zahlst etwas mehr, oder du wartest ein bisschen und nimmst es als Angebot oder schon dauerhaft reduziert mit, das ist doch kein Geheimnis. Wenn du es sofort haben willst, scheint mir das schon eine Form von Ungeduld zu sein. Denn von "ewig warten" kann ja nicht die Rede sein, mit 2-4 Wochen bist du oft schon gut dabei und sparst fast immer 10-20€. Von daher sehe ich da auch kein Problem. Du wolltest es eben sofort und hast bewusst mehr gezahlt. Alles in Ordnung.
Bei Autos ist das übrigens eher ungewöhnlich, dass der Preis schnell abstürzt :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Larnak« (1. Dezember 2011, 00:47)


xonox

Meister der Annorismen

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 17. Juni 2003

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 08:21

Zitat

Original von Larnak

Zitat

Original von xonox
Wenn diese Maßnahmen auch den ehrlichen Käufer unnötig gängeln, wird es negativ-Bewertungen hageln. Ich finde zu Recht.

Wenn es nur einfach Sternchen-Klickereien wären, wär's ja ok. Es sollen aber ausdrücklich Produktrezensionen sein. Und da reicht ein "1 Stern weil blöder Kopierschutz" nicht. Das Spiel besteht schließlich aus mehr als aus dem Kopierschutz.


Du meinst im übertragenen Sinne etwa so:

Also ersteinmal ist dieser Fernseher schnell geliefert worden. Großes Lob dafür an Amazon. Der Standfuß ließ sich leicht montieren und aufgestellt macht der Fernseher optisch einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Fernbedienung macht einen aufgeräumten und ergonomischen Eindruck. Der Druckpunkt ist nicht zu stark und nicht zu schwach ausgelegt.

bla

bla

bla

Fazit: Ein hochwertiges Gerät zu einem moderaten Preis. Als einzigen Schwachpunkt kann auch ich hier wie die vielen anderen nur sagen: Schade dass er sich nicht einschalten lässt.

34

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 15:09

Unpassender Vergleich, regen sich bei den üblichen 1-Sterne-Bewertungen User doch einfach nur über den Kopierschutz auf und zwar ganz ohne die Tatsache, dass es nicht funktionieren würde, denn das tut es ja in den meisten Fällen. Viele haben ja nicht einmal gekauft, haben also schon von daher Schwierigkeiten, eine Rezension zu schreiben ...

renoraines

Plankenstürmer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 24. September 2009

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19:01

Ich hab mir die LE auch gekauft, aber nicht sofort da viel zu teuer (Im Vergleich zu der Anno 1404 Kiste die hochwertiger und mit 55 Euro zum Start auch deutlich billiger war) sondern am 25.11. bei buecher.de mit 8 Euro Gutschein für genau 50,89 Euro.

Der Preis war ok, wer 70 Euro bezahlt hat ist wirklich selber Schuld. Man brauchte auch keine Magazine zu kaufen, es wurde genug im Netz darauf hingewiesen (auch bei Amazon in den Kommentaren) das es der selbe Bausatz ist den man sonst für 2 Euro kaufen kann, nur eben ohne Anno Enblem drauf.

Von daher muss sich niemand beschweren das es 1 Woche später billiger ist, denn das war voraus zu sehen.

Zu den 1 Stern Rezensionen:
Ich find diese einfach nur Lächerlich, da kann Amazon wirklich löschen und zwar alle. Anno 2070 kann man, wenn man unbedingt will, die Zwangsregistrierung oder den Kopierschutz vorwerfen, aber nicht zu lasten von nur einem Stern. Denn schließlich wird das Produkt rezensiert. Es ist sicher nicht das beste Anno, aber 1 Stern...bitte, so was sollte Produkten vorbehalten bleiben die ein Bugdebakel oder die vom Gameplay her totaler Dreck sind (man nehme für Bugdebakel z.b. Gothic 3 bei Veröffentlichung oder für Gameplaymüll den Bagger Simulator oder wie der Müll alles heißt). Solchen Games sollten 1 Stern vorbehalten sein. Wenn einem ein Kopierschutz oder eine Zwangsregistrierung nicht gefallen maximal 1 Stern Abzug dafür.

Manche Leuten denken einfach nicht nach. Das einzige was sie dadurch erreichen ist das es irgendwann gar kein Anno mehr gibt...und dann weinen alle rum. Diese Entwicklung kann und sollte man einfach nicht gutheißen, und ich finde es positiv das Amazon da selbst einen Riegel vorschiebt.

In diesem Sinne
Euer Reno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »renoraines« (1. Dezember 2011, 19:02)


xonox

Meister der Annorismen

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 17. Juni 2003

  • Nachricht senden

36

Freitag, 2. Dezember 2011, 01:19

Gut, um mal wieder zum Thema zu kommen:

Es kann Ubi herzlich egal sein, ob sie bei Anno2070 schwarze Zahlen schreiben oder nicht. Viel wertvoller als dicke schwarze Zahlen ist bei dieser Version einfach nur der Umerziehungseffekt. Die Kundschaft soll von Version zu Version in sanften Schritten hin zu always on und zu Gimmick-kaufenden Abo-Schafen umgebastelt werden. Erst dann wird die richtig dicke Kohle eingefahren. Rote Zahlen bei 2070? Pah! Reine Investition. Natürlich wird das ganze als zwingend notwendige Maßnahme im ewig währenden Wettrüsten mit den Raubkopierern verkauft und gängelnde Anmeldungen sowie im Hintergrund laufende Spyware, von denen nur die Hersteller selbst genau wissen, was da alles zurück nach Hause telefoniert wird, versteht sich nun als "Service". Klar!

Die vollmundig verkündete Abkehr von always on hin zum "einmal registriert - immer offline" entpuppt sich für die Offline-Spieler als reine Bestrafung. Kein always-on, kein ganzes Spiel, keine Arche, keine Forschung, keine Hände, keine Kekse. Gut, kann man auch als Kopierschutz betrachten, ein Online-Feature ist es jedenfalls nicht, denn sonst könnte man auch automatische Handelsrouten und überhaupt alles als solches bezeichnen. Etwa eine Woche hat es gedauert, bis Anno gecrackt war. Raubkopierer haben jetzt aber ebenfalls das Problem mit der Arche. Doch wer wird hier wirklich bestraft? Es ist der ehrliche Offline-Spieler-Kunde! Denn erstens wäre der sicherlich auch zufriedener gewesen, wenn zwar die Arche nicht geht, er das Game aber ebenfalls umsonst bekommen hätte und zweitens kommen die meisten Raubkopierer garnicht bis zu dieser Einschränkung. Bis dahin ist nämlich der Keks für drei andere aktuelle Top-Seller draußen und die wollen auch mal angezockt werden.

Kurz: Es geht garnicht um Raubkopierer. Die meisten hätten eh nicht gekauft. Es ist ein reiner Offline-Kunden-Schutz. Diese noch nicht umerzogenen sind das eigentliche Problem. Die müssen sich erst noch ausschimpfen über verlogene Verkaufspraktiken, Rechtebeschränkung (Bei Nichtgefallen kein Verkauf möglich) über die Datensammelwut und dass niemand checkt, wo das endet. Beim Support kann er sich dann ja ein paar Textbausteinchen abholen oder sich von den Fanboy-Mods erklären lassen, dass nicht der Kunde oder der gesunde Menschenverstand entscheidet, ob die Arche nun ein ganz klares Offline-Feature ist, sondern die Macher. Bestimmt! Und seht euch vor! Ob ein X ein U ist, eine Kaffetasse nicht vielleicht doch ein Fahrrad, oder was Recht und Unrecht ist wird in Zukunft möglicherweise auch von Ubi entschieden.

Ich vermisse mittlerweile auch so eine gewisse Abgrenzung in moralischer Hinsicht. Leute bitte helft mir auf die Sprünge: Was ist denn jetzt eigentlich das schändlichere Gebaren? Den Kunden hinsichtlich Offline-Spielumfang in die Irre zu führen und ihm gleichzeitig die Möglichkeit nehmen, seinen provozierten Fehlkauf mit einem Weiterverkauf halbwegs zu heilen

oder

sich das Game samt Keks irgendwo zu ziehen. Ja, das hört sich voll kriminell an ich weiß. Hatte ein ganz mulmiges Gefühl das zu schreiben. Dieses ganze mit dem Urheberrecht jagt einem doch ein wenig Angst ein. Aber jetzt so nachdem KT zu Guttenberg nach 8 Monaten Amerika-Urlaub wieder voll durchstartet bin ich mir wirklich nicht mehr so ganz sicher ob diese ganze Angst wirklich gerechtfertigt ist und man deshalb jede Kröte zu schlucken hat, die einem auf so eine Art und Weise angedreht wird.

Und wenn ihr schon dabei seid, erklärt mir bitte, wie die Branche es schafft, den Leuten wirklich weiszumachen, dass ein ominöser "Service", bei dem man sich mit persönlichen Daten anmelden soll, es keine andere Möglichkeit gäbe um ganz dolle schlimme Raubkopierer und damit den Tod der gesamten armen armen Branche und damit den Weltuntergang abzuwehren und es dann

ca. eine Woche

dauert, bis dieses ultradolle mit sorgfältigst eingegebenen persönlichsten Daten geschützte Anno gehackt zum munter fröhlichen Umsonst-Download bereitsteht? Ist da eigentlich irgendjemand zu Hause?

Aber die Umerziehung betrifft ja nicht nur Offline-Kunden. Die Umerziehung findet breitbandig statt: Wenn aktuell erstmals Ziergebäude komplett in der Grundversion fehlen, braucht sich beim nächsten Anno niemand beschweren, dass man sie nun einzeln für 2,99 € nachkaufen muss, beim Vorgänger fehlten sie ja anfänglich auch, hat sich auch niemand großartig beschwert. Warum eigentlich nicht?

Weil es bisher immer so war, dass es in der Grundversion weniger gab als in den Vorgängern. Ob es weniger bebaubare Fläche, weniger Waren, lausige bis fehlende Kampagnen, weniger Kommunikation mit den Machern, schlechterer bis garkein Support oder weniger Wiederverkaufsrechte sind, es wird solange immer weniger geben, bis man 50 € allein für die großzügige Erlaubnis des großen Ubi bezahlt, sich das Spiel danach Stück für Stück zusammenkaufen zu dürfen.

Klingt schon wie Verschwörungstheorie? Bin noch garnicht fertig:

Warum wohl werden diese Uplay oder Origin-Accounts und wie sie alle heißen klammheimlich mit aus Sicht von Verbraucherschützern zu geringer Vorabinformation des Kunden aus dem Boden gestampft? Wofür die personenbezogenen Daten? Wofür überhaupt eine personengebundene und nicht übertragbare Nutzung eines Spieles? Klar, die Hersteller schalten den Gebrauchtmarkt ab, aber das ginge auch völlig anonym. Ansonsten aber bringt das doch eigentlich keinerlei Vorteile, weder für die Hersteller und schon garnicht für den Kunden. Noch nicht. Vollendet ist das ganze wahrscheinlich erst, wenn damit ein direkter Draht auf das Konto des Kunden geschaltet ist. Kontor bauen? Kein Problem! Kein lästiges Paypal oder Vorkasse! Einfach in Echtzeit und ohne den Spielspaß zu trüben abgebucht. Mittlerweile begeben sich die Hersteller sogar an den Rand der Legalität um solche Melkmechanismen einzuführen. Es kann ihnen nämlich garnicht schnell genug gehen, denn wenn die besten Plätze erstmal besetzt und die Konkurrenz die Standards gesetzt hat, ist man weg vom Fenster.

Genau deswegen hilft es nicht, dass Verbraucherschützer schon seit Jahren Alarm schlagen und mal mit einer Abmahnung hier und einer Erwirkung dort für lächerliche Strafen oder Verfahrenseinstellungen gegen Gebühr vorgehen.
Es hilft allein, solche Produkte im Regal zu lassen.
Und ja (ich wiederhole mich), eine 1-Stern-Rezension allein wegen des "Kopierschutzes" ist gerechtfertigt, wenn er wie hier in Wirklichkeit keiner ist und stattdessen allein die ehrlichen Kunden gängelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xonox« (2. Dezember 2011, 01:27)


renoraines

Plankenstürmer

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 24. September 2009

  • Nachricht senden

37

Freitag, 2. Dezember 2011, 02:33

Ach komm schon xonox, jetzt lass die Kirche mal im Dorf. Die Personenbezogenen Daten sind bei uplay doch absolut freiwillig, du kannst da auch "Karl von Arsch" eintragen, wen interessiert's? Ubi ganz sicher nicht, die wollen das Spiel nur online verifiziert wissen.

Es ist an einen Account gebunden und kann nicht mehr verkauft werden? Falsch! Du könntest dir theoretisch wenn du es drauf anlegst für jedes Spiel einen neuen Account machen und diesen dann mit Spiel bei ebay verkaufen. Ganz einfache Kiste. Zwingt dich ja keiner alle Ubi Games auf dem selben uPlay Account zu aktivieren.

Und uPlay nicht gleich Origin, dass ist ne ganz andere Schiene, Origin ist nicht auf meinem Rechner und wird es auch nie sein. uPlay ist keine Spyware die deinen Rechner scannt, und UBI hat auch nie Verfassungswidrige AGB's erstellt wie es EA getan hat.

Und von der "Immer Online sein" Schiene wie z.b. am Anfang bei Die Siedler 7 sind die ja auch wieder weg.

Vorteile gibt es mit uPlay übrigens sehr wohl. Z.b. die Belohnungen die man sich mit den im Spiel verdienten uPoints kaufen kann oder die ständig online nachgeschobenen Missionen im neu dazugekommenen "Weltgeschehen".

Aber das Thema würde jetzt ausufern. Im Endeffekt kann das eh jeder handhaben wie er meint, denn keiner wird ja gezwungen ein Spiel zu kaufen.

In diesem Sinne
Reno

Scipio Maior

Vollmatrose

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 13. September 2007

  • Nachricht senden

38

Samstag, 3. Dezember 2011, 14:18

Update von der bösen Seite, die den IE nicht mag, bezüglich Verkaufszahlen: KLICK.
  Löwenblog. Hier brülle ich. Ab und an.

Palatina sul aqua. Das RPG der Renaissance.

Onkel Otto

Piratenschreck

Beiträge: 610

Registrierungsdatum: 23. Mai 2004

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 6. Dezember 2011, 19:32

Und je mehr sich die Beschwerden über mangelhafte Features und Serverdowns häufen, desto höher steigt der Preis ?!? :keineahnung:

Aktuell wird nur noch ein Anbieter mit einem Preis knapp unter 40 Teuronen gelistet, ansonsten ab 44,- aufwärts.
Versuchen die jetzt absackende Verkaufszahlen durch höhere Einzelpreise wettzumachen ? Komische Marktwirtschaft.

Gruß vom nachdenklichen
Onkel Otto

Ach so, ich kaufe 2070 natürlich auch noch ! Nächstes Jahr für'n 5er bei Softwareramschpyramide. Vielleicht.... oder....nee wohl doch lieber nicht.

40

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:02

Tatsache, Amazon ist auch wieder von 40 auf 44 hoch. Man riecht wohl Weihnachtsgeschäft :D