Sie sind nicht angemeldet.

Picklock

Schatzjäger

  • »Picklock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 230

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. November 2017, 08:40

Stream mit Gameplay von Anno 1800 angekündigt

Hallo Zusammen!

Im gestrigen Union-Stream mit Anno 2070 wurde für dieses Jahr noch ein Stream mit Gameplay aus Anno 1800 angekündigt. Ein genauer Termin wurde noch nicht genannt.

Bin mal gespannt was BB da schon zeigen will / darf. Wir haben ja noch ein Jahr bis zum Release.

LG
picklock

W-O-D

Team AnnoZone

Beiträge: 6 875

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15:27

Der Sream zum Gameplay soll heut um 16.30 auf twitch starten.

https://www.anno-union.com/annocast-02-a…e-um-16-30-uhr/

Raymond XX

Meereskenner

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:28

Mal schauen, was das wird. Sowas schau ich mir an, wenn ch kann......
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE/ Anno 2205 KE :hauwech:

anno-michi

Meereskenner

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2009

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:20

Danke für den Hinweis, hätt in meinem Stress sonst garnicht mitbekommen, dass es da nen Stream gibt!

Also optisch sieht das ja schon mal ziemlich brauchbar aus finde ich!
Besonders die kleinen Details der Bewohner, z.B beim Wirtshaus (Pub) find ich wirklich schnuckelig :thumbsup:
Auch das Aussehen der Gebäude und die Insellandschaft selbst spricht mich sehr an.

Bin schon gespannt was da noch so kommt!
  Besucht mich auf meinem YouTubeChannel! :up:

Picklock

Schatzjäger

  • »Picklock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 230

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Dezember 2017, 07:25

Ja, das stimmt. Auch ich finde, dass es optisch gut aussieht. Vor Allerm die Details nicht nur beim Wirtshaus auch zum Beispiel bei der Schule und die fliegenden Vögel bei der Kirsche . Alles in Allem ist der Wuselfaktor schon wieder deutlich spürbar.

Ansonsten kann man nicht viel sagen, da es eher eone sight-seeing tour war und kein Gameplay. Das UI-Interface war die ganze Zeit ausgeblendet. Da muss man weitere Streams oder das selbst spielen (das Spiel ist jetzt in der Alpha und es sollen deutlich mehr Tests mit Usern statt finden) abwarten.

Auch ich bin gespannt wie es weiter geht.

Matt McCorman

Boardsmutje

Beiträge: 885

Registrierungsdatum: 27. Mai 2003

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Dezember 2017, 10:35

Also Grafik können sie (aber das wussten wir ja schon) :D

Vom Look & Feel spricht mich das auch deutlich mehr an als die beiden Zukunfts-Annos, auch wenn ich das Mittelalter immer noch für passendste Epoche für ein Entdecker- und Aufbauspiel halte, einfach aufgrund der Glaubwürdigkeit. Aber da haben wir ja schon genug Exemplare davon auf der Platte :hey:
  Annoholic seit 1998 =) (Nein, ich bin nicht alt... ich bin nur schon etwas länger jung als andere.) :hey:

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:08

Ja - aber Grafik ist nicht alles und bei Anno eh selbstverständlich. Schule und Kapelle gefallen mir, der Marktplatz wirkt immer noch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Straßengullis sind albern, aber das kann man ja noch wegretouchieren ... Insgesamt ist die Steinstraße zu ordentlich, das Pflaster damals war abgenutzt und die Straßen waren nicht so eben. Die Kutschen fahren wie auf Schienen, aber da ist eh noch Feintuning zu erwarten, auch beim "um die Kurve fahren", ich bin zuversichtlich, dass sie das hinbekommen.

Aber ... - das ist noch kein großer Wurf bisher und deutet auch nicht auf Spieltiefe oder soetwas hin. Der Hafen ist enttäuschend, da immer noch keine Anleger für Schiffe erkennbar sind und keinerlei "Gerät" zum Entladen oder vertäuen. Kann ja noch kommen ...

Das Stahlwerk gefällt mit bei jedem neuen Stream immer weniger, zumal hier ja gleich 5 Stahlwerke gebaut sind. Werft, Fischer, Holzfäller, Schweine, Klamotten, Getreide, Mühle, Bäckerei, usw. - wie gewohnt, nur ein wenig hübscher.

Logistik - hier nur zu erahnen, wird anders, aber momentan eher chaotisch und nicht besser. Solange es die "Warenspiegelung" (Beaming) gibt, macht das alles keinen wirklichen Sinn. Das Karren genauso schnell sind wie Pferdefuhrwerke kann nicht so bleiben, wobei mir hier die Karren zu schnell waren ... Ein Transport von Kohle und Erz mit dem Karren ist mehr als albern, da muss mindestens ein schweres Fuhrwerk und natürlich noch besser eine Eisenbahn ran, aber eine Schmalspur-Lorenbahn würde dafür ausreichen ...

Ich finde, das Setting im 19. JH verlangt Logistik als Spielinhalt, also echte Fuhrunternehmen, kostenpflichtige Transporte und Lagerungen usw. Schließlich ist das das Gegenstück zur Automatisierung und Konzentration in Fabriken anstelle der Handwerker.

Na ja - bei dem geringen Informationsfluss kann man noch schön spekulieren.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

octo124

Steuermann

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:23

Also Wien war 1739 voll kanalisiert.

Der Knackpunkt ob 1800 der erhoffte Wurf wird, dürfte die Logistik sein. Hier deutet der verwaschene Hinweis zur Eisenbahn auf nix gutes.
Und schwere Waren wie das Eisenerz mit 1-Mann-Karrenschieber zu transportieren? Dazu kommt tonnenschwere Stahlträger mit 1 PS-Fuhrwerken?

Insgesamt war im Stream nur ausgewählte Produktionslinien zu sehen, wobei z.B. nix zur Kohlegewinnung gezeigt wurde. Diente eher zum Anfüttern und dem Pushen, um die sinkende Neugier (siehe Votingzahlen zur derzeitigen Abstimmung) zu bekämpfen.

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Dezember 2017, 22:26

Nichts gegen eine Kanalisation, aber diese runden Kanaldeckel sind vielleicht für eine Last von 60-100 t konzipiert und entweder komplett aus Stahl oder mit Beton gefüllt ... Soweit ich weiß, waren eher Abläufe im Rinnstein üblich und vielleicht Eisenroste.
Darum ging es mir aber eigentlich nicht. Zierrat wie Kanaldeckel oder Laternen, die man aber nicht baut, sondern die einfach dynamisch generiert werden auf der einen Seite und dann dieses unglaublich stupide monotone rechtwinklige Straßennetz mit quadratischen Wohnhäusern vergrößern eigentlich das Dilemma, weil es immer unglaubwürdiger wird. Später werden dann ja auch noch Gehsteige und runde Bordsteinecken generiert, zumindest war das im ersten Video bei einigen Straßenzügen zu sehen. Oder muss das extra gebaut werden, in dem man die Straßen weiter aufwertet ?
Egal, das Ambiente ist wirklich nicht das Hauptproblem. Mich würde vielmehr interessieren, wie das Zusammenspiel auf mehreren Inseln gedacht ist, wie die Fruchtbarkeiten und Bodenschätze verteilt sind und wo die Herausforderungen für das Spielerhirn liegen.
Variation statt linearer Entwicklung wäre mal (wieder) eine Möglichkeit. Und neben der Logistik ist dann auch die Wirtschaftlichkeit ein wichtiges Thema.
Liebe Grüße aus dem Rattenkeller :hauwech:
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Meereskenner

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Dezember 2017, 12:02

Wieso stupide Quadratisch? Es liegt am Ende an dir, was du daraus machst. Was die Häuserblocks angehen, ich bin im damaligen West Berlin groß geworden. Du glaubst garnicht, wie die Häuserblocks da ausgesehen haben :) Genau, Quadratisch praktisch, Gut. Gut, weils überreste waren, die aus den ehemaligen Mietskasernen mit bis zu 6 Hinterhöfen waren. Ich kenne davon noch welche, die aber nur noch max. 4 Höfe hatten. In dem Fall finde ich das durchaus Realistisch. Wenn man auf nem Dorf aufgewachsen ist, dann sieht man das aus nem anderen Blickwinkel. Was auch verständlich ist.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE/ Anno 2205 KE :hauwech:

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Dezember 2017, 12:54

Nix Dorf, aber in meiner Stadt gibt es durchaus breite und schmale Straßen und auch Innenhöfe und Toreinfahrten ...
3x3 ist eben ein langweiliges Format, da kann man nicht mal eine (sinnvolle) Sackgasse bauen. Natürlich liegt es auch an mir, aber es liegt auch daran, welche Gebäude ich zur Auswahl habe. Nimm mal 1503 als Beispiel. da sind die Wohnhäuser 4x4 und die Handwerker in der Regel 3x3, außerdem kannst du da die Marktstände frei setzen und ein Wohnhaus braucht keinen Straßenanschluss.
Das stelle ich mir unter einer gewissen Vielfalt beim Layout vor, und dagegen ist 1404 grottenlangweilig.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Raymond XX

Meereskenner

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Dezember 2017, 17:25

Ich für meinen Teil warte erst einmal ab, was BB sich da noch so einfallen lässt. Denn Final ist da ja auch nix gewesen. Und ob die Wohnhäuser in 3x3 bleiben, das weiß auch nur BB. Vielleicht gibbet ja die eine oder andere Überraschung.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE/ Anno 2205 KE :hauwech:

13

Sonntag, 17. Dezember 2017, 19:44

Zitat

Das stelle ich mir unter einer gewissen Vielfalt beim Layout vor, und dagegen ist 1404 grottenlangweilig.
Und einigen ist das immer noch zu schwer :)

octo124

Steuermann

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Dezember 2017, 15:39

Ich glaub, dass 1800 eure Erwartungen in Sachen Schwierigkeit noch toppen wird.

Erstmal verteidigen ja die 2 Grüppchen vom letzten Test ihre Daseinsberechtigung, u.a. durch ihren privaten Discord-Channel. Man lernt eben nicht aus = lasse tagelang sinnfreie Diskus zu Einhörner und Edelpalmen ins Netz ab und schon bist du sowas von aktiv...
Die Krönung ist jedoch, dass genau dieser Kreis bei 2205 nur erfolgreich an der Börse agieren kann, wenn da 999 Punkte Einfluss im DATA-Ordner vorgeschalten werden.
Also macht dann 7 Anteile je Big5 mal 5 Firmen Big5 gesamt mal 45 Sekunden Laufzeit je Aktion = noch nicht mal 30 Minuten.
Erste komplette Übernahme bei Level 33 mit einer Bilanz von + 25.000??!!, Gesamtübernahme bei Lv 41 und hier outen wir uns vorsichtig = man hat auf einmal 153 Pkt. Einfluss.
Also nicht nur Einfluss gecheatet, sondern mindestens noch den Kaufpreis der Anteile.
Und weil sie so gut sind, ist alles noch im öffentlichen Bereich einzusehen, damit wir platt sind von dieser geballten Wucht an Intelligenz.

Also keine Panik - 1800 wird bei solcher Testerqualität mit Sicherheit eine FSK unter Null erhalten.