Sie sind nicht angemeldet.

Der Hausgeist

immer für einen Spuuk zu haben :)

  • »Der Hausgeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Mai 2017, 09:55

Stellt Ubisoft sich selbst ein Bein ?

Ahoi ihr Landratten. Die letzten Meldungen von Ubisoft lassen viele Spieler die Stirn runzeln, denn der Publisher hat eine neue Ubisformel präsentiert. Spiele als Service, was das genau sein oder werden soll, darüber schweigt man sich allerdings erstmal aus. Investoren wurden auf der Financials Overnight des Jahres 2017 darüber informiert, dass der Fokus des Konzerns sich weg von neuen Titeln und hin zu Service-Spielen verschiebe. Nicht wenige unken schon in den diversen Foren und Gamesmags, das Spieleinhalte die normal im Spiel schon drin sind, nun gegen Extracash angepriesen werden. Schon jetzt sind die Onlinezwangsverknüpungen vielen ein Dorn im Auge, denn immer wieder verdirbt der Hauseigene Uplayclient wegen Unzulänglichkeiten den Spielern die Laune. Wenn Ubi hier also bei den Spielern punkten will, müsste auch die Infrastruktur dementsprechend ausgebaut, und vor allem stabil sein. Es bleibt also abzuwarten was aus den Plänen von Ubisoft wird, denn das Damoklesschwert Vivendi schwebt nach wie vor über dem Publisher. Vielleicht sagt sich Vivendi auch einfach, pfeif drauf, die Aktie ist hoch genug geklettert, wird haun alles in den Markt, und entziehen Ubisoft gleichzeitig eine hübsche Menge Kapital.

Quelle: Artikel bei VG247