Sie sind nicht angemeldet.

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 18:46

Offener Brief an Ubisofts CEO Yves Guillemot (Update)

Ahoi Ihr Landratten. Die jüngsten Ereignisse haben nicht viel Freude in die Annowelt gebracht, deshalb dieser offene Brief an den CEO von Ubisoft, Yves Guillemot. Wir erhoffen uns hiervon eine klare Aussage über das weiterbestehen der Annoserie.

Sehr geehrter Herr Guillemot,

mein Name ist Charles Jordan und Ich bin der Webmaster von Annozone.de.

Eine dringende Frage stellen sich grade alle Fans, und sehr wahrscheinlich auch die Entwicklern der IP ANNO, und deren Ableger Anno-Online, was wird aus der Marke, und dem Browsertitel ?

Mit dem kürzlich abprupt endenden Ende von Anno 2205, und der seit über einem halben Jahr stagnierenden Entwicklung von Anno-Online, befürchten sehr viele Fans dieser Serie das vollständige Aus. Eine Einstellung aller Weiterentwicklungen, sowohl der Serie an sich, und dem Browsergame, ist aus Sicht der Fans ein schwerer Fehler. Bisher gab es für alle Boxtitel ein Addon, das dieses nun kurz vor der Fertigstellung eingestampft wurde, findet in der Community keine Freunde, zudem das Spielerlebnis durch den geringen Wiederspielwert arg getrübt ist.

Bei Anno Online ähnliches, angekündigt und beworben wurde vieles, gehalten nur das nötigste um einen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Spielefeatures wie zB. Gildenhandel und Langzeitcontent jedoch lassen auf sich warten, auch eingeführte Spielmechaniken wie der Besuch des Abgesandten sind inzwischen Mangelware. Nachfragen nach Infos wie man sich das nun weiter vorstellt werden nicht beantwortet. Erstaunlicherweise wird beim Browsertitel Die Siedler Online, aus gleichem Hause BlueByte, alles nur erdenkliche getan um die User bei Laune zu halten, zurecht fühlen sich die User von Anno-Online hier mehr als nur auf den Arm genommen.

Meine Bitte an Sie, lassen Sie nicht zu das die Anno-Serie untergeht, geben Sie den Usern von Anno-Online wieder Hoffnung, lassen Sie die Entwickler besser mit den Fans zusammenarbeiten. Zufriedene Kunden/User sind eher bereit Geld auszugeben, denken Sie bitte einmal darüber nach.

mit freundlichem Gruß
Charles Jordan
Webmaster der Annozone

Ps: dies ist ein offener Brief an Ubisoft, zusammengestellt von Annozone & Annothek

Da keine Antwort kam, ein erneuter Versuch ;)

Sehr geehrter Herr Guillemot,

da bisher keine Antwort auf meine Mail vom 12. Oktober kam, muss ich davon ausgehen, das Ihnen die Marke Anno und deren Kunden egal zu sein scheinen. Sie vergessen dabei nur eines, es sind die Kunden die Ihnen das Geld einbringen, was Ubisoft scheinbar so dringend braucht, um Vivendi Paroli zu bieten. Sollte ich mit meiner Einschätzung falsch liegen, dann erklären Sir mir, und der Community, doch bitte wie Ubisoft denn gedenkt zukünftig mit der Marke Anno zu verfahren. Eine Antwort erwartend verbleibe ich.

Mit freundlichem Gruß
Charles Jordan
Webmaster der Annozone

Ps: dies ist ein offener Brief an Ubisoft, zusammengestellt von Annozone & Annothek

Soricida

Piratenschreck

Beiträge: 575

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2011

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 22:03

Schade, daß der Brief schon abgeschickt wurde...
Ich hätte da auch gerne noch unterschrieben!

Bitte: Anno weiter machen, oder es an jemanden abgeben, der Anno weiter entwickeln möchte!!!

Soricida
  Ich bin ja nicht neugierig, aber wissen möchte ich es schon!

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 06:43

Je mehr Member hier kommentieren, desto besser. Eine Lesebestätigung ist heute eingetroffen, nun warten wir mal geduldig auf ne Antwort ;)

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 07:11

Sehr schön formuliert und auf den Punkt gebracht.

Na dann warten wir mal ob eine Reaktion kommt.

Raymond XX

Meereskenner

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 10:48

Auf jeden Fall ist es ein Versuch Wert, sich an die (noch) Eigentümer zu wenden.
Alles andere wird die Zeit zeigen.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :hauwech:

M0N0T0N

Plankenstürmer

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 1. August 2016

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Oktober 2016, 08:29

Bin gespannt ob, oder was für eine Antwort kommt :up:

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:53

Hallo,
netter Versuch - warum auch nicht.
Ich glaube nicht, dass dieser Brief besonders auffällt in dem allgemeinen Chaos bei Ubisoft, aber egal.
Und selbst wenn er eine Antwort bekommt, wieso sollte diese Antwort ehrlicher oder glaubwürdiger sein als alles andere, was dieser Laden in letzter Zeit so von sich gegeben hat ?

Dass sich aber ausgerechnet die Annozone um Anno Online oder Anno 2205 sorgt, finde ich jetzt schon lustig.
Ich mache mir keine Hoffnungen mehr, dass Ubisoft nochmal ein anständiges Anno zu stande bringt, von mir aus kann aus denen "Haifischfutter" werden, vielleicht verkauft ja der neue Besitzer die "Marke" an irgendwen, der wirklich etwas daraus machen möchte.
Ich verstehe immer noch nicht, wieso ein Konzen, der Anno und Siedler hat, das nicht verbindet.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:42

Es ist das erste mal das ein Annoteil nun KEIN Addon bekommt, und was AO anlangt steht die Entwicklung quasi still, während bei DSO eine ganze Menge getan wurde. Diese Diskrepanz sagt auch etwas aus, Anno ist denen scheints völlig egal, weder der Boxtitel noch die Onlinevariante. Am Geld alleine kann es nicht liegen, schließlich war genug da um mal eben einen Mobilentwickler aufzukaufen, und Bluebyte selbst bekam jüngst erst eine üppige Förderung aus einem EU-Topf. Uns ganz nebenbei geht es auch um die Zukunft der Fanseiten, kein Anno mehr bedeutet auch kein Intresse an Fanseiten mehr, und letztendlich gehn die mit unter.

Dorimil

Insel-Eroberer

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 16. September 2009

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Oktober 2016, 21:36

es wäre schade, wenn Anno jetzt ein Ende finden würde, aber ich befürchte, daß es darauf hinasulaufen wird. :S
Ubisoft muss sich gegen Vivendi wehren und benötigt dafür Kapital. Da werden alle Bereiche runtergefahren, die ein Minusgeschäft sind, oder nur eben die Kosten einfahren und genau in diesen Bereich schätze ich Anno ein. Die Verkaufszahlen eines 1404 hat keiner der beiden Nachfolger erreicht und das bei steigenden Entwicklungskosten.
Bei DSO scheinen die spieler anscheinend genug Geld zu lassenund deswegen wird dort auch investiert. Andererseits...wofür sollte man bei AO Geld ausgeben? :scratch:
Und wenn ich da an das eingestelle Addon zu 2205 denke...
  Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter!

Wetterhex

SeeBär

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 11. September 2011

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:36

Immerhin hat BB über eine Anschlussverwendung für ausrangierte Annoholiker nachgedacht. Die dürfen jetzt im Siedler-online-Land tingeln gehen, guckst du: Ein Poster der Annoholiker-Tour :fernrohr:

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. Oktober 2016, 20:44

Immerhin hat BB über eine Anschlussverwendung für ausrangierte Annoholiker nachgedacht. Die dürfen jetzt im Siedler-online-Land tingeln gehen, guckst du: Ein Poster der Annoholiker-Tour :fernrohr:


Ist das jetzt Sarkasmus von BB oder ein Wink mit dem Zaunpfahl? :S :scratch:

millimarg

SeeBär

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Oktober 2016, 20:38

Die Annozone ist immerhin nicht ganz unbekannt bei den Anno-Spielern und -Entwicklern, trotzdem denke ich nicht, dass es eine besondere Reaktion vonseiten Ubisofts geben wird - aber einen Versuch ist es wert!

Als eine gute Möglichkeit, die Spieler zufriedenzustellen und sich selbst aus der Sache herauszuhalten böte sich natürlich das Freigeben der (älteren) Annospiele unter einer Open-Source-Lizenz - sie können es weiter auf CD oder DVD verkaufen, und doch sind sie nicht mehr für die Entwicklung verantwortlich ;).
  Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.
- Voltaire (1694 - 1778)

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Oktober 2016, 07:12

Soo, mal etwas nachgelegt hab, mal schaun ob nun ne Antwort kommt (Updatetext siehe oben) :)

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Oktober 2016, 07:29

Es ist zwar schade, aber ich habe das Schweigen eigentlich erwartet und glaube auch nicht das auf die Nachfrage eine Reaktion erfolgen wird.

Aber warten wir es ab. Wie heisst es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

15

Dienstag, 18. Oktober 2016, 15:52

und vorher Anno Online....

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. Oktober 2016, 16:32

Nun, vielleicht war die ja die Antwort, wundert mich nichtmal sonderlich, Ubi hat keine Lust mehr auf Anno, deutlicher kann man dies kaum ausdrücken.

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 1 821

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. Oktober 2016, 21:57

Hmmm, das ging nun recht fix - schade.
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Raymond XX

Meereskenner

Beiträge: 738

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 10:37

Nunja, für Mitte Ende Oktober ist ja noch ne KE von Anno 2205 angekündigt (gewesen)!
Das Anno Online nun den Rhein Status* hat, war abzusehen. Das dass nun so schnell geht, nicht.

* Rhein Status = Es fliesst dahin. Irgendwann ist´s trocken.
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :hauwech:

Matt McCorman

Meereskenner

Beiträge: 860

Registrierungsdatum: 27. Mai 2003

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 12:41

Bitter, aber absehbar...

Ein offener Brief ist ein schöner Versuch, aber in den Sphären, in denen sich ein Yves Guillemot bewegt, zählen nur noch Zahlen. Der Geschäftszweig bewegt sich renditemäßig in zweifelhaften Bereichen? Geldhahn zu! Da ist es wurscht, wie das Ding heißt, und wie viele Fans und Fanseiten man dadurch vielleicht vergrault. Es geht nur um Geld - das ist der einzige Indikator, anhand dessen Geschäftsbereiche bewertet, gepusht oder eingestellt werden.

Sich nun hinzustellen und zu sagen, "UbiSoft hat Anno getötet", verkennt meiner Ansicht nach den Kern des Problems.

Nach Anno 1404 war klar: Es gibt kein Mittelalter-Setting mehr, dass eine ausreichende Innovationshöhe bietet, um ein weiteres, komplettes Spiel absetzen zu können. Man war also gezwungen, das Setting zu wechseln. Das hat mit 2070 noch einigermaßen funktioniert, zum einen, weil die Mechanik sehr nahe an dem klassischen ANNO-Prinzip angesiedelt war, zum anderen, weil viele Anno-Fans den Titel einfach blind gekauft haben und erst hinterher gemerkt haben, dass ihnen das Setting nicht das gibt, was sie von einem ANNO erwarten.

Mit 2205 hat man die Spieler, die das historische Setting schätzen, nicht mehr bekommen. Hinzu kam, dass man einige wesentliche Aspekte von ANNO weggelassen hat: Das Entdecken von Inseln, frei steuerbare Schiffe (auch ein Punkt, an dem AnnoOnline krankte), sichtbare Warenkreisläufe und so weiter und so fort. Sicherlich hat man durch das neue Setting und mit dem Schritt in Richtung "SimCity" auch neue Kunden dazugewonnen - aber offensichtlich deutlich weniger, als man dadurch verloren hat.

Wenn es dann um die Entwicklung eines AddOns geht, kann man aus der Vergangenheit auf ziemlich genaue Zahlen zurückgreifen, mit wie vielen Verkäufen man anhand der Verkaufszahlen des Grundspiels rechnen kann. 2205 hat die anvisierten Zahlen ganz offenbar nicht erreicht, und damit ist der Ofen aus. So wird in großen Konzernen eben gearbeitet; da wird streng monetär und ohne viel Herzblut gedacht und entschieden... und so kann ein Nischenprodukt wie ANNO schon mal unter die Räder kommen.

Das ist schade, kein Zweifel - aber Jammern bringt nichts. So schlecht sind die vier historischen ANNOs jetzt nicht, dass man sie gar nicht mehr ertragen könnte.

Für die Zukunft stellt sich freilich die Frage, was aus diesem Genre werden wird. Werden die Rechte an ANNO bei UbiSoft, Vivendi oder wem auch immer in der Schublade verschimmeln? Findet sich eine gewiefte Entwicklertruppe, die dem ANNO-Prinzip so viel neues Leben einhauchen kann, dass die Rechteinhaber den Geldhahn dafür aufdrehen werden? Würden die Rechteinhaber klagen, wenn es jemand anders versucht?
  Man kann sich den ganzen Tag ärgern - aber man ist nicht dazu verpflichtet.

Der Hausgeist

immer für einen Spuuk zu haben :)

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 30. Juli 2003

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 13:37

Also wenn sich jemad etwas derartiges aus dem Hut zu zaubern mag, dann bitte mit Herzblut, wer nur aufs Geld schielt wird imho scheitern.